Am Kurfürst-Friedrich-Gymnasium

‚Abi-Panne‘: Der große Wirbel um eine Jahreszahl

+
Am Kurfürst-Friedrich-Gymnasium werden einige Schüler am Donnerstag das Deutschabi wiederholen. 

Heidelberg-Altstadt - Das KFG hat seit Jahren die besten Abidurchschnitte in Baden-Württemberg – nun steht die Schule aufgrund eines kleinen Fehlers in einer Abschlussprüfung in der Kritik.

Im diesjährigen Deutsch-Abitur, bei dem Christoph Meckels Kurzgeschichte „Auf der Felsenklippe“ auf dem Plan stand, hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen: Die vom Kultusministerium erstellte Prüfung gab das Jahr 1949 als Datum für die Erstveröffentlichung des Werks an. Richtig wäre aber 1960 gewesen.

Weil der Fehler aber erst zu spät bemerkt und die gedruckten Prüfungen bereits verschickt wurden, erhielten die Schulen vom Ministerium die Anweisung, den Schülern kurz vor der Prüfung die richtige Jahreszahl zu nennen, schließlich ergibt sich dadurch eine völlig andere Interpretationsgrundlage.

Das wurde jedoch vom KFG in Heidelberg versäumt.

Wir bedauern den Fehler“, kommentierte der Schuldirektor Michael Alperowitz den Vorfall.

>>> Peinlicher Patzer: Schüler bekommen falsche Abi-Aufgaben!

Trotz vieler Korrekturschleifen kommt es immer wieder mal zu kleinen Fehlern, aber die werden sonst immer an die Schüler kommuniziert“, so ein Sprecher des Regierungspräsidiums. Warum das beim KFG nicht geklappt hat, könne er sich nicht erklären. 

Schule kümmert sich um Aufklärung

Die Schüler, die besagtes Thema gewählt hatten, wurden mitsamt ihrer Eltern zu persönlichen Gesprächen ins Direktorat eingeladen. 

Eine sehr kleine, „einstellige“ Zahl der Abiturienten entschied sich für den Antritt einer Wiederholungsprüfung, die schon am Donnerstag stattfindet, erklärt die stellvertretende Schulleiterin Jutta Reh. Die Schüler bezeugten, dass ihnen der Fehler nicht aufgefallen sei, beziehungsweise ihnen keine Probleme bereitet habe.

Auch einige Abiturienten eines Gymnasiums in Östringen können die Deutschprüfung wiederholen, auch ihnen wurde die falsche Jahreszahl nicht mitgeteilt.  

Schulleitung verärgert

Die vielen Fehler in den Abiturprüfungen, die auf die Kappe des Kultusministerium gingen, führten sehr zur Verärgerung in der Schule. Die Schulleitung legte daraufhin Beschwerde beim Regierungspräsidium in Karlsruhe ein.

Das Kurfürst-Friedrich-Gymnasium kann trotzdem seit Jahren die besten Abiturschnitte in ganz Baden-Württembergs vorweisen. Laut Reh liegt der Durchschnitt konstant zwischen 1,9 und 2,1. 

hew/dpa

Mehr zum Thema

Heidelberg feiert die Freundschaft

Heidelberg feiert die Freundschaft

Eindrücke vom ersten Tag des Freundschaftsfests!

Eindrücke vom ersten Tag des Freundschaftsfests!

Das Deutsch-Amerikanische Freundschaftsfest kann starten!  

Das Deutsch-Amerikanische Freundschaftsfest kann starten!  

Kommentare