Motiv unklar

Scheibe in Tabakladen eingeworfen: Täter kehrt zurück

+
Mehrmals kehrt der Randalierer an den Tatort zurück.

Heidelberg-Altstadt – Bereits am Montag wirft ein Mann die Scheibe eines Tabakgeschäfts ein und flieht. Am Dienstag kehrt er zwei Mal zum Tatort zurück und wird schließlich geschnappt.

Er bittet noch eine Frau darum, aus dem Weg zu gehen, dann wirft der Unbekannte am Montagabend gegen 21 Uhr die Scheibe eines Tabakladens in der Sophienstraße ein. 

Mit einer detaillierten Täterbeschreibung der Zeugin bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung.

Aber schon am Dienstagabend kann die Polizei den Mann festnehmen, zwei Mal kehrt er an den Tatort zurück.

Zuerst wirft er gegen 22 Uhr wieder einen Gegenstand in  die Eingangstür des Geschäfts während er mit einem  VRNextbike aus Richtung Theodor-Heuss-Brücke die Sophienstraße entlang fährt.

Ein Zeuge, der die Tat beobachtet, verständigt sofort die Polizei. Nach dem Täter müssen die Beamten jedoch nicht lange suchen: Noch bei der Sachverhaltsufnahme kehrt er zurück!

Er steigt vom Rad und wirft es durch die zerbrochene Tür in Richtung der Beamten! Danach flüchtet er zu Fuß über den Bismarckplatz. Die Beamten nehmen sofort die Verfolgung auf und können ihn kurz darauf festnehmen.

Im Zuge der Ermittlungen wird dann klar, dass der 33-Jährige auch die Tat am Vortag begangen haben muss. Die von der Zeugin abgegebene Täterbeschreibung trifft auf den 33-Jährigen zu.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wird der Tatverdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an.

pol/sag

Mehr zum Thema

Heidelberg feiert die Freundschaft

Heidelberg feiert die Freundschaft

Eindrücke vom ersten Tag des Freundschaftsfests!

Eindrücke vom ersten Tag des Freundschaftsfests!

83. Heidelberger Ruderregatta

83. Heidelberger Ruderregatta

Kommentare