Große Anteilnahme

Für Amok-Opfer (†73): Kondolenzbuch in Rathaus 

+
Laut OB Würzner rücken die Heidelberger nach der Amokfahrt am Samstag noch enger zusammen. 

Heidelberg-Altstadt – Die Anteilnahme der Heidelberger nach der Fahrt eines Mannes in eine Menschengruppe am Bismarckplatz ist sehr groß. Seit Mittwoch liegt nun auch ein Kondolenzbesuch im Rathaus aus: 

Bei der Amokfahrt am Samstag kam ein Mann (73) ums Leben, zwei weitere Personen wurden verletzt. 

Mann nach Amokfahrt niedergeschossen!

Die Heidelberger sind über die Tat bestürzt und legen am Ort des Geschehens Blumen und Kerzen nieder.

OB Würzner und Bürger trauern um Opfer

Seit Mittwoch, 1. März 2017, liegt nun auch im Foyer des Rathauses ein Kondolenzbuch aus.

Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner: „Viele Menschen sind zutiefst schockiert über die schreckliche Tat und fühlen mit den Opfern und ihren Angehörigen. Im Kondolenzbuch können sie ihre Trauer und Bestürzung ausdrücken und ihre Anteilnahme und Solidarität hervorheben. Wir Heidelbergerinnen und Heidelberger rücken angesichts dieser Geschehnisse noch stärker zusammen. In Gedanken sind wir bei den Opfern und ihren Familien und Freunden.“

Das Kondolenzbuch liegt bis einschließlich Freitag, 10. März 2017, im Rathaus aus. Es ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr zugänglich. Am Mittwochmorgen gab es bereits die ersten Einträge in das Buch.

>>> Hier geht‘s zu unserer großen Sonderseite zur Amokfahrt in Heidelberg

Stadt Heidelberg/kp

Wegen Wespe: Unfall in Sofienstraße

Wegen Wespe: Unfall in Sofienstraße

Fotos: Abriss ‚Lux-Harmonie‘-Kino fast abgeschlossen

Fotos: Abriss ‚Lux-Harmonie‘-Kino fast abgeschlossen

Luxor-Filmpalast: Ein Blick hinter die Kulissen 

Luxor-Filmpalast: Ein Blick hinter die Kulissen 

Kommentare