In der Unteren Straße

Brüder legen sich mit Polizisten an!

+
Die Brüder waren wohl nicht ganz bei Sinnen, als sie diese Aktion in der Unteren Straße gebracht haben. (Symbolbild)

Heidelberg-Altstadt – Ob diese Brüder beim Heidelberger Herbst wohl zu viel getankt haben? Oder warum denken sie, dass sie mit so einer Aktion durchkommen?

Am Sonntagmorgen gegen 4:30 Uhr sind mehrere Polizeibeamte in der Unteren Straße im Einsatz, als sie plötzlich von einem 25-jährigen Mann unflätig beleidigt werden.

Damit nicht genug, verweigert der Alkoholisierte auch noch die Herausgabe seiner Personalien und wehrt sich vehement gegen eine Durchsuchung. 

Nachdem sich jetzt noch der ebenfalls betrunkene 24-jährige Bruder einmischt, kommt es zu einem Handgemenge mit den Beamten. Als die Beamten Verstärkung hinzuziehen, klärt sich die Situation ganz schnell auf. Die sturen Brüder müssen die Beamten dann natürlich auf die Wache begleiten. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlungen und der Durchführung eines Alkoholtestes werden die Brüder wieder entlassen, sie erwartet jedoch eine Anzeige.

pol/kp

Meistgelesen

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

Unfall auf A6: Unbekannter übersieht BMW-Fahrer – BMW kracht gegen Lkw

17-Jähriger soll gleichaltriges Mädchen vergewaltigt haben – U-Haft! 

17-Jähriger soll gleichaltriges Mädchen vergewaltigt haben – U-Haft! 

Fahrbahn in Baustelle auf A656 wird verlegt – Vollsperrung angekündigt! 

Fahrbahn in Baustelle auf A656 wird verlegt – Vollsperrung angekündigt! 

KATWARN-Nutzer aufgepasst! Landratsamt stellt App auf die Probe

KATWARN-Nutzer aufgepasst! Landratsamt stellt App auf die Probe

Promille-Fahrt auf der L723: Auto kracht in Leitplanke!

Promille-Fahrt auf der L723: Auto kracht in Leitplanke!

Mesut Özil singt bei der Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Mesut Özil singt bei der Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.