Mit über ein Promille

Polizeieinsatz wegen Becher: Betrunkener rastet in Bus komplett aus

+
Weil ein Mann in einem Bus ausrastet, klicken bei ihm die Handschellen. (Symbolfoto)

Heidelberg-Altstadt - Als ein Betrunkener in einen Bus einsteigt, lässt er einen Becher fallen. Als die Fahrerin ihn darauf anspricht, flippt der Mann komplett aus:

Eine Fahrerin steuert Freitagnacht (14. Juni) einen Linienbus durch die Stadt. Als sie an der Haltestelle Bismarckplatz anhält, steigt ein Betrunkener ein. Kurz darauf lässt er einen Plastikbecher fallen. Als die Fahrerin den Mann darauf anspricht, beginnt für sie ein Horror-Dienst.

Wegen Becher: Mann rastet in Bus aus

Sie bittet den 33-Jährigen auf, seinen Becher aufzuheben – woraufhin er völlig ausrastet und herumschreit! An der Haltestelle Hausackerweg stoppt der Bus wieder und die Fahrerin fordert den Schreihals auf auszusteigen. Doch das passt dem Mann nicht und er flippt weiter aus. 

Schlussendlich muss die Frau die Polizei rufen, damit der renitente Fahrgast endlich aussteigt. Als die Beamten eintreffen, richtet sich die Aggression des Betrunkenen sofort gegen sie. Es kommt zum Gerangel, bis endlich die Handschellen klicken. 

Betrunkener Fahrgast hat über ein Promille

Daraufhin geht es aufs Polizeirevier, wo eine Alkoholkontrolle stattfindet. Dabei kommt ein Ergebnis von 1,16 Promille heraus! Nachdem der 33-Jährige sich beruhigt hat, darf er die Station wieder verlassen. Er muss sich aber wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Hausfriedensbruch verantworten.

Am Freitagnachmittag (12. Juli) herrscht am Bismarckplatz in Heidelberg helle Aufregung. Der Grund: ein überlaufender Gully-Deckel

An der Haltestelle Betriebshof belästigt im Mai ein Betrunkener ein kleines Mädchen. Bei seiner Verhaftung macht er dann noch zwei weitere Fehler. Nur ein paar Wochen zuvor randaliert ein Mann, der zu tief ins Glas geschaut hat, in einer Kneipe. Das ist aber nicht alles, was er an diesem Tag getan hat. 

pol/dh

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare