1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Heidelberg-Altstadt: Erste Poller werden eingebaut – Straßensperrungen nötig

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Römer

In der Altstadt von Heidelberg wird am Einbau von versenkbaren Pollern gearbeitet.
Bauarbeiten für die Installation von Pollern in der Grabengasse neben der Unibibliothek. © Florian Römer/HEIDELBERG24

Heidelberg - 2018 beschloss der Gemeinderat das Verkehrsberuhigungskonzept für die Altstadt. An 22 Stellen sollen Poller eingesetzt werden. Die ersten werden jetzt installiert:

Ein „Mix aus versenkbaren und festen Pollern“ soll in der Altstadt von Heidelberg künftig den Verkehr beruhigen und für mehr Sicherheit sorgen. Dafür hat der Gemeinderat 2018 ein „Verkehrslenkungs- und beruhigungskonzept“ beschlossen. Es soll den Verkehr im Kernbereich der Altstadt (zwischen Karlstor, B37, Sofienstraße und Schlosszufahrt) besser lenken und besonders die Sicherheit für Fußgänger deutlich erhöhen. Geplant sind insgesamt 22 Poller, die ersten drei werden ab Montag (19. Juli) installiert.

StadtHeidelberg
BundeslandBaden-Württemberg
Bevölkerungszahl161.485 (2020)
Fläche108,8 km²
OberbürgermeisterProf. Dr. Eckart Würzner (parteilos)

Heidelberg: Erste Altstadt-Poller werden ab Montag eingebaut

Wie die Stadt Heidelberg mitteilt, starten am Montag an drei neuralgischen Punkten in der Altstadt die Arbeiten für die Poller. Alle drei Poller werden gleichzeitig gebaut. Sie sollen bis voraussichtlich Anfang November eingesetzt sein. Im Juli 2020 hatte der Gemeinderat die Maßnahmen für die ersten drei Poller in der Altstadt erteilt. Kosten: 910.000 Euro. Der städtische Anteil liegt bei rund 800.000 Euro.

Die Standorte für die ersten Poller:

Für die Dauer der Bauarbeiten werden die Baustellenbereiche für den Verkehr gesperrt. Fußgänger können die Baustellen über einen Durchgang passieren, Radfahrer müssen absteigen und schieben.

Heidelberg-Altstadt: Poller-Bauarbeiten ‒ Umleitungen für Anwohner und Lieferanten

Direkt betroffene Anwohner und Gewerbetreibende wurden mit Infoschreiben über die Maßnahme informiert, heißt es aus dem Rathaus. Für Anwohner und Lieferverkehr werden während der Bauarbeiten Umleitungen eingerichtet:

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles, was in Deiner Stadt passiert.

Von den Bauarbeiten sind auch die Buslinien 30, 31, 32 sowie die Moonliner M2 und M5 betroffen. Sie werden über Herrenmühle und Schlossbergtunnel umgeleitet. Bis zum Abschluss der Arbeiten im November kann auch die Haltestelle am Universitätsplatz nicht bedient werden. Nähere Infos zu den Busumleitungen gibt es im Internet unter www.rnv-online.de. (rmx)

Auch interessant