Bei Regen, Nacht und Kälte

Einsatz am Neckar: Nest der Schwanen-Familie droht wegen Hochwasser wegzuschwimmen 

+
Rettung der Schwanen-Familie am Neckar vor Hochwasser

Heidelberg-Altstadt - Unermüdlich versuchen Tierrettung und THW die Schwanenfamilie an der Alten Brücke vor drohendem Hochwasser zu schützen. Es beginnt ein langer Einsatz:

Am Montagabend (20. Mai) tritt das ein, worauf man eigentlich schon den ganzen Tag gewartet hat: Es fängt an zu regnen. Und einmal angefangen, hört es auch nicht mehr auf. Die ganze Nacht lang bis Dienstagmorgen tröpfelt es vom Himmel.

Da langanhaltender Regen in der Altstadt schnell zu Hochwasser führen kann, bereitet sich die Stadt bereits auf eine überflutete B37 vor und die Anwohner treffen erste Vorkehrungen. Währenddessen denken das THW und die Berufstierrettung Rhein-Neckar vor allem an eine Familie: Die Schwäne am Neckarufer.

Oft gelesen: Wildernder Hund richtet Blutbad an: Polizei muss Reh erschießen!

Unweit der Alten Brücke brütet nämlich derzeit eine Schwanen-Mutter acht Eier aus. Damit ihr Nest mitsamt den Eiern nicht vom Hochwasser davon getragen wird, bauen die Einsatzkräfte kurzerhand ein Ponton aus Plastik-Containern. Gleichzeitig fangen die Tierretter die Schwanen-Mutter ein. 

Das Schwanen-Männchen schwimmt unterdessen auf dem Neckar und schaut skeptisch der Sache aus der Ferne zu. 

Voller Einsatz: THW und Tierrettung wollen Schwanen-Familie vor Hochwasser schützen

Als es darum geht, die Eier einzusammeln, ist höchste Vorsicht geboten, da nur die Schwanenmama die Eier drehen darf. Die Einsatzkräfte markieren deshalb die Schalen, um sie später an derselben Position ins Nest zu legen. 

Die Eier müssen mit aller Vorsicht umpositioniert werden.

Nach rund dreieinhalb Stunden liegt das Nest endlich an der neuen Position und die Eier sind vorsichtig darauf gelegt worden. Jetzt geht es nur noch darum, dass die Schwanenmutter das neue Zuhause annimmt.

Allerdings kommt es anders! Wie die Tierrettung um 1 Uhr nachts mitteilt, hat sie sich auf den alten Nistplatz gelegt. All die Mühe ist also leider umsonst gewesen…

Hochwasser im Januar 2019: Land unter in Heidelberg und Region

Auch in Schönbrunn muss die Tierrettung anrücken. Dieses Mal sind der Grund allerdings keine Tiere: Weil ein Aufzug ausgefallen ist, müssen Senioren in Tragetüchern in ihre Zimmer gebracht werden.

Während man sich Sorgen um die Heidelberger Schwäne macht, sorgen die Gänse auf der Neckarwiese für Unmut. Denn die vielen Tiere verdrecken das Neckarvorland. Nun denkt die Stadt über verschiedene unkonventionelle Maßnahmen nach, um die Gänse auf der Neckarwiese loszuwerden.

Übrigens: Am Freitag läuft im Ersten zum letzten Mal  ‚Hotel Heidelberg‘ mit Annette Frier und Christoph Maria Herbst. 

pri/jol

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare