Wahrzeichen bald wieder freigelegt

Fast geschafft! Sanierung des Brückentors bald abgeschlossen

+
Die Gerüste an der Alten Brücke sollen noch im Dezember 2018 abgebaut werden.

Heidelberg-Altstadt - Endspurt bei der Sanierung des Brückentors an der Alten Brücke! Wann die Maßnahme fertig sein soll – und wieso die Baustelle dennoch lange ‚hängen‘ bleiben wird:

+++ Update, Donnerstag, 6. Dezember, 12:57 Uhr:

Der Giebelfußstein ist inzwischen eingehoben worden. Nachdem der Stein vor Ort noch minimal zugeschnitten werden muss, hebt ein Autokran den 2,7 Tonnen schweren Block auf den Mittelbau.

Autokran hebt 2,7 Tonnen Giebelstein auf das Brückentor der Alten Brücke.

+++

Es geht in großen Schritten voran, was die Sanierung des Brückentors in der Altstadt betrifft!

Seit Herbst 2017 führt die Stadt Heidelberg eine handwerklich anspruchsvolle Außensanierung zur Substanzerhaltung durch – diese steht nun kurz vor dem Abschluss. 

Am Donnerstag (6. Dezember) wird auf der Nordseite des weltbekannten Heidelberger Wahrzeichens ein rund 2,7 Tonnen schwerer Giebelfußstein im Mittelbau eingesetzt. Der Block aus Neckartäler Hartsandstein wurde im Spätsommer in einem Steinbruch in Eberbach geschnitten und anschließend von einem Steinmetz exakt nach den Vorgaben des schadhaften Originals ausgearbeitet. 

Im Anschluss an den Einbau des neuen Giebelfußsteins werden die Gerüste am Brückentor und unter der Alten Brücke sukzessive abgebaut werden – am Brückentor noch vor Weihnachten, an der Alten Brücke Anfang 2019. Im Frühjahr folgen dann Reparaturarbeiten am Sockelmauerwerk, hierfür wird nur noch ein kleineres Arbeitsgerüst aufgestellt werden. 

Der Schwerpunkt der Sanierung lag bei den Steinmetzarbeiten. In sehr großer Stückzahl mussten Sandsteine ausgewechselt oder Vierungen eingebaut werden. Kosten: rund 750.000 Euro.

Hinweis: Zum Einbau des neuen Steins wird in der Parkbucht neben der B 37 am 6. Dezember ein Kran aufgestellt. Das Parken ist dort an diesem Tag von etwa 9 bis 13 Uhr leider nicht möglich.

>>> Einzigartige Bilder! Das ist die Wohnung über der Alten Brücke

Einzigartige Bilder der Wohnung über der Alten Brücke

Aufgrund des riesigen Brückenbanners mit dem Brückentor als Motiv gilt die Baustelle in der Altstadt als die schönste in ganz Heidelberg – das echte Brückentor kann das aber natürlich nicht ersetzen, weswegen wohl hauptsächlich die zahlreichen Touristen das Ende des Jahres herbeisehnen werden.

Aus Brückenbanner werden Taschen

Am Ende der Sanierungsarbeiten soll das Banner eine neue Verwendung bekommen: Heidelberg Marketing wird aus dem Material Tragetaschen entwerfen. Die Taschen sollen in einer Werkstatt angefertigt werden, in der Menschen mit Behinderungen arbeiten.

>>> Heidelberg historisch: Die Geschichte der Alten Brücke

PM/rob

Kommentare