Heidelberger Amtsgericht

50.000 Euro-Abzocke! So lautet das Urteil der Schloss-Mitarbeiter

+
Beim Kartenverkauf veruntreuten die Täter 50.000 Euro. Jetzt spricht sie das Amtsgericht schuldig – in 271 Fällen.

Heidelberg-Altstadt - Zugegeben: Es dauerte eine Weile. Doch am Ende flog das falsche Spiel zweier Schloss-Mitarbeiter auf. Jetzt erhalten sie ihre Strafe:

Zunächst sind der 44-jährige Schlossmitarbeiter und seine 33-jährige Kollegin noch zu zweit. Später mischt auch die Frau des Mannes mit. Insgesamt veruntreuen die Kartenverkäufer 50.000 Euro! Jetzt spricht sie das Heidelberger Amtsgericht schuldig – in 271 Fällen.

Die Urteile

Das Urteil, so Richterin Walburga Englert-Biedert auf Anfrage von HEIDELBERG24, lautet: 18 Monate Freiheitsstrafe auf Bewährung für den 44-Jährigen und seine Kollegin sowie sechs Monate auf Bewährung für seine Ehefrau.

Täter zeigen Reue

Die Angeklagten haben gute Vorarbeit geleistet“, so Englert-Biedert zum Prozessausgang. „Noch vor der Urteilsverkündung erstatteten sie etwa 31.000 Euro zurück, gestanden von Anfang an ihre Schuld.“

Die Ersttäter, die zuvor noch nie mit der Justiz in Konflikt geraten seien, hätten in ihren Plädoyers große Reue gezeigt.

gs

Mehr zum Thema

Kommentare