Denk' ich an HEIDELBERG, dann …

Betreutes Trinken statt Karriere als Jurist

+
Hübscher Empfang in der Sonderbar.

Heidelberg-Altstadt - Ein Einser-Examen in Jura berechtigt einen Juristen zu den kühnsten Karriereträumen. Michael Makert hat damit nichts am Hut, er eröffnet die Sonderbar.

Denk' ich an HEIDELBERG, dann … an Heidelbergs kultigste Kneipe, die auf viele Namen hört: "Betreutes Trinken", "Sonderbar" in der Unteren Straße 13. Insider nennen sie schlicht "Pinte". 

Betreutes Trinken statt Karriere als Jurist

Michael Markert steht dort am Wochenende höchstselbst am Plattenteller. Zu hören gibt es dreckigen Rock von ACDC bis Zappa. Von der Decke hängt, warum auch immer, ein Gummihuhn. Hier trifft sich der Querschnitt der Gesellschaft: an Markerts Tresen sitzen Hartzer neben Studenten neben Ärzten neben Künstlern neben ... 

Hat man sich mal durch die dicken Rauchschwaden zum Tresen vorgekämpft, warten Bier oder Absinth auf die durstige Seele. Zack, Zack steht auch schon der bestellte Drink vor der Nase. Zu sehen gibt es ein Panoptikum aus Kuriositäten an den Wänden. Wer auf den nächsten Tag pfeift, bestellt sich "Ficken" oder "Hirn". Ein Mix aus Berenzen Apfel, Baileys und Grenadine pustet die grauen Zellen richtig weg. „Ekelhaft“, sagt die Kollegin in der Redaktion.

tin

-----------

Bisher in dieser Serie erschienen

>>>Der Marktplatz 

>>>Die Heiliggeistkirche

>>>Die Schlossbeleuchtung

>>>Joe Molese

>>>Brückenaffe

>>>Die Himmelsleiter

Mehr zum Thema

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Fotos vom Mannschaftstriathlon!

Fotos vom Mannschaftstriathlon!

Der Besuch von Kanzlerin Angela Merkel in Heidelberg

Der Besuch von Kanzlerin Angela Merkel in Heidelberg

Kommentare