In Heidelberger Altstadt 

Verkäuferin vertreibt Grapscher – doch dann kehrt er wieder zurück! 

+
31-Jährige Verkäuferin wird Opfer von sexueller Nötigung. (Symbolbild) 

Heidelberg-Altstadt - Die Kriminalpolizei Heidelberg ermittelt wegen sexueller Nötigung gegen einen unbekannten Mann. Der Übergriff ereignet sich in einem Bekleidungsgeschäft in der Altstadt. 

Gegen 10:30 Uhr betritt am Dienstagmorgen (9. April) ein unbekannter Mann ein Bekleidungsgeschäft auf der Hauptstraße in der Heidelberger Altstadt. Er erkundigt sich nach Damenwäsche und lässt sich von einer 31-jährigen Verkäuferin an das entsprechende Regal führen.

Die ohnehin skurrile Anfrage steigert sich dann aber in eine bedrohliche Situation! Am Verkaufsstandort für Damenwäsche angekommen, greift der Mann der Frau zuerst an die Schulter und schließlich an die Brüste. 

Die überrumpelte 31-Jährige weicht zurück und fordert den übergriffigen Mann auf, in einem anderen Geschäft weiterzusuchen. Daraufhin verlässt der zudringliche Mann auch tatsächlich das Geschäft, nur um dann wenig später wieder zurückzukehren. 

Heidelberg - Altstadt: Busen-Grapscher greift ein zweites Mal zu 

Im zweiten Anlauf greift er sich nun einen Sport-BH und wendet sich mit einer unverschämten Frage an die Verkäuferin. Er will Auskunft, ob der Büstenhalter ihrer Oberweite entspräche und drückt die Unterwäsche gegen die Brüste der jungen Verkäuferin, dabei berührt er diese mit seinen Händen und Daumen. 

Erst als die 31-Jährige mitteilt, dass sich ein weiterer Mitarbeiter im Lager befindet, verlässt der Mann die Geschäftsräume und flüchtet in Richtung Bismarckplatz.

Ähnlich schlimm verhält sich eine Mann am 6. Juli in Schifferstadt: Erst verfolgt er eine 36-jährige Mutter mit dem Auto, dann betatscht er sie vor ihren Kindern!

Kriminalpolizeidirektion Heidelberg sucht Zeugen

Der männliche Täter wird wie folgt beschrieben:

  • Zwischen 55 bis 60 Jahre alt 
  • Circa 1,60 Groß groß 
  • Indisch-pakistanische Erscheinung: Sehr schlanke Statur, gebräunte Haut, grau-schwarzer Dreitagebart und dunkle kurze Haare. 
  • Trägt zum Tatzeitpunkt eine dunkle Stoffhose, Lederjacke mit roten Ärmeln und einem schwarz-grau-rotem Muster auf dem Rücken. 

Wenn Du sachdienliche Hinweise zu dem unbekannten Mann geben kannst, melde dich bitte beim Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg unter der Tel.-Nr.: 0621/174-4444 

Am 15. April schockt eine weitere Tat mit sexuellem Hintergrund die Metropolregion: Ein Mann legt sich zu einer Patientin eines Krankenhauses in Mannheim ins Bett und fängt an sie zu betatschen

Mehr zum Thema Zeugenaufruf 

Mit Fahndungsfotos und Videomaterial sucht die Polizei in Baden-Württemberg nach einem vermummten Mann, der eine Gaststätte ausrauben wollte. Ein Detail des Überfalls ist kurios. 

Vor laufenden Kameras ziehen sich ein Mann und eine Frau auf Skype aus. Doch das Vergnügen für den 31-Jährigen hält nur kurz - d enn die Frau entpuppt sich als Betrügerin.

PM/esk

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare