Nachwuchs im Turm der Heiliggeistkirche

Heidelberger Wanderfalken: Die ersten Küken sind geschlüpft!

+
Die ersten beiden Wanderfalken-Küken in der Heiliggeistkirche sind geschlüpft – hier werden sie gerade liebevoll gefüttert. 

Heidelberg-Altstadt - Für die Falken-Eltern „Palatina“ und „Zephyr“ hoch oben im Turm Heiliggeistkirche wird es jetzt ernst! Die ersten Küken schlüpften am Donnerstagabend:

Seit einem Monat beobachtet unsere Redaktion gespannt das brütende Falkenpärchen, das man über drei Webcams in ihrem Unterschlupf im dem Turm sehen kann – am Freitagmorgen dann die freudige Überraschung: Die ersten beiden Küken sind geschlüpft! 

>>> Viertes Ei im Nest: Familie Wanderfalke komplett! 

Die meiste Zeit schirmen die frischgebackenen Eltern „Palatina“ und „Zephyr“ ihre Babys vor dem wachsamen Auge der zahlreichen Falken-Fans ab. Doch wer etwas Geduld mitbringt, der kann beobachten, wie einer der Falken mit Beute angeflogen kommt, um die Küken zu füttern.

Die Falken-Eltern „Palatina“ und „Zephyr“ wechseln sich mit Jagen, Füttern und Brüten ab.


Wenn alles gut geht, können wir bald vier Falken-Küken in Heidelberg begrüßen. Nach rund 40 Tagen werden die Kleinen dann hinaus in die Welt fliegen.

Wanderfalken in Heidelberg

Fast 50 Jahre lang galten die Wanderfalken in der Kurpfalz als ausgestorben. Ein Nistkasten im Turm der Heiliggeistkirche konnte den Bestand schließlich retten – seit 2000 brüten wieder Wanderfalken in Heidelberg. Seitdem übertragen drei Webcams auf der Webseite der Wanderfalken AG Heidelberg das Brutgeschehen der schönen Vögel.

kab

Mehr zum Thema

Kommentare