Zerstörungswut!

Zwei Männer randalieren in der Altstadt!

+
Zwei Männer werden am 18. August wegen Vandalismus festgenommen (Symbolfoto)

Heidelberg-Altstadt - Beschimpfungen, Zerstörung und noch mehr Vandalismus! Das verursachen zwei Männer am 18. August in aller Frühe. Was sie genau gemacht haben:

Am frühen Donnerstagmorgen, den 18. August, sind zwei Männer auf Krawall aus! Angefangen haben sie in der Märzgasse, wo sie den Scheibenwischer eines Auto verbiegen. Außerdem treten sie Mülltonnen und Fahrräder rücksichtslos um. 

Als sie dann zum Universitätsplatz kommen, zwingen sie einen Fahrradfahrer anzuhalten und beschimpfen die Mitarbeiterin einer Eisdiele. 

Die Randale gehen weiter, als sie die Scheibe eines Schaukastens einschlagen. Noch bevor sie zur nächsten Tat schreiten können, laufen sie einem Streifenwagen über den Weg. Der 31-Jährige und sein 28-jähriger Komplize rennen sofort von der Polizei davon.

Der Ältere versteckt sich unter einem Auto und der Jüngere rennt zurück zur Märzgasse. Ein Zeuge verfolgt den Flüchtigen zur Gasse, wo er dann von weiteren Polizisten festgenommen wird.

Der Mann, der sich unter ein Auto am Bunsenparkplatz versteckt, muss von einem Polizisten hervorgezogen werden. 

Als beide unter Polizeigewahrsam befinden, zeigen sie sich sehr aggressiv. Beide müssen einen Alkoholtest machen und es stellt sich heraus, dass der 31-Jährige 1,5 Promille und der 28-Jährige sogar 2 Promille Alkohol im Blut haben.

Beide müssen den Rest des Morgens bei der Polizei verbringen. Es läuft auch noch eine weitere Ermittlung, ob sie noch den Scheibenwischer eines Streifenwagen verbogen haben.

pol/jol

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen 

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.