Pendler aufgepasst! 

Dringende Arbeiten an Straßenbahn-Gleisen: Umleitung der Linien 5 und 23

+
Die Linien 5 und 23 werden ab dem Hans-Thoma-Platz in Fahrtrichtung Bismarckplatz/Innenstadt über die Berliner Straße und Bergheimer Straße umgeleitet.

Heidelberg - Am Freitag, 22. Juni, sind in der Rottmannstraße kurzfristig dringende Arbeiten an den Straßenbahngleisen nötig. Die Linien 5 und 23 müssen deswegen umgeleitet werden. 

Die Linien 5 und 23 werden ab dem Hans-Thoma-Platz in Fahrtrichtung Bismarckplatz/Innenstadt über die Berliner Straße und Bergheimer Straße umgeleitet.

Die Haltestellen Kapellenweg, Blumenthalstraße, Kußmaulstraße, Brückenstraße und Bismarckplatz können in dieser Fahrtrichtung nicht bedient werden. Ab der Haltestelle Seegarten fahren die Bahnen wieder auf dem regulären Linienweg. Die Gegenrichtung ist nicht betroffen.

Derzeit ist davon auszugehen, dass die Sperrung von etwa 7 Uhr bis etwa 14 Uhr andauert. Ein Ersatzverkehr kann nicht eingerichtet werden.

pm/kp

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

Chihuahua-Hündin von Auto überrollt: Zeugin sieht wie Fahrer weiterfährt!

Chihuahua-Hündin von Auto überrollt: Zeugin sieht wie Fahrer weiterfährt!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.