Nach Wildwechsel

Auffahr-Unfall: Schwangere (29) in Klinik!

+
Am Montagabend wird eine werdende Mutter in einen Verkehrsunfall verwickelt.

Heidelberg – Drei Autos krachen am Montagabend auf der B3 voll ineinander, weil ein Tier die Straße kreuzt. Eine der Beteiligten ist schwanger und muss stationär behandelt werden.

Als das Wildtier die Fahrbahn kreuzt, bremsen die 29-jährige Schwangere und der dahinter fahrende Corsa-Fahrer ihre Autos rechtzeitig ab.

Ein 80-Jähriger hat jedoch zu wenig Abstand und fährt voll auf den Corsa auf, dieser wiederum wird auf den Wagen der jungen Frau geschoben. 

Abschlepp-Arbeiten nach Auffahr-Unfall

Die Beteiligten werden allesamt in Krankenhäusern versorgt. Die werdende Mutter muss stationär aufgenommen werden.

Alle drei Autos sind demoliert und müssen vom ADAC abgeschleppt werden. Der Schaden an den Fahrzeugen beträgt laut Polizei rund 20.000 Euro. 

pol/sag

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mercedes prallt gegen Hauswand – Auto droht Abhang hinunterzukippen!

Mercedes prallt gegen Hauswand – Auto droht Abhang hinunterzukippen!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Crash auf A6: Auto überschlägt sich und rutscht auf Dach über Autobahn!

Crash auf A6: Auto überschlägt sich und rutscht auf Dach über Autobahn!

Wegen Pokemon Go muss der Krankenwagen kommen: Zwei Männer geraten in brutale Prügelei

Wegen Pokemon Go muss der Krankenwagen kommen: Zwei Männer geraten in brutale Prügelei

WM-Kader von Deutschland 2018: Der finale Kader von Jogi Löw

WM-Kader von Deutschland 2018: Der finale Kader von Jogi Löw

Oben ohne! Jetzt lässt Boirs Ex' Lilly die letzten Hüllen fallen

Oben ohne! Jetzt lässt Boirs Ex' Lilly die letzten Hüllen fallen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.