Wegen stockendem Verkehr

A656: Betrunkener Range Rover-Fahrer kracht in Peugeot

+
Betrunkener Range Rover-Fahrer fährt auf Stauende auf (Symbolbild).

Heidelberg - Eine Peugeotfahrerin ist auf der A656 zwischen dem Autobahnkreuz Heidelberg und der Anschlussstelle Mannheim-Seckenheim unterwegs. Dann gibt es von hinten einen heftigen Knall!

Eine 27-jährige Autofahrerin fährt am Montag gegen 16:30 Uhr auf dem linken Fahrstreifen der A656 zwischen dem Autobahnkreuz Heidelberg und der Anschlussstelle Mannheim-Seckenheim, als sie ihr Fahrzeug plötzlich aufgrund von stockendem Verkehr bis zum Stillstand abbremst. Der 50-jährige Range Rover-Fahrer hinter ihr kann nicht rechtzeitig bremsen und fährt auf den Peugeot auf.

Die Peugeot-Fahrerin verletzt sich bei dem Zusammenprall leicht. Bei dem Range Rover-Fahrer nimmt die Polizei wegen seiner offensichtlichen Alkohol-Fahne eine Atemprobe. 

Es stellt sich heraus, dass der Fahrer eine Promille im Blut hat. Der 50 Jahre alte Mann wird zur Blutentnahme mit aufs Polizeirevier genommen. Die Polizei nimmt dem Autofahrer seinen Führerschein und die Autoschlüssel ab. An den beiden Unfallautos entsteht ein Sachschaden von über 6.000 Euro.

pol/eep

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Überfall auf ,Hans im Glück' war vorgetäuscht!

Überfall auf ,Hans im Glück' war vorgetäuscht!

Wegen Bauarbeiten: L600 für sechs Monate gesperrt!

Wegen Bauarbeiten: L600 für sechs Monate gesperrt!

Polizei bittet um Mithilfe: Wer hat Werner R. (79) gesehen?

Polizei bittet um Mithilfe: Wer hat Werner R. (79) gesehen?

Qualität der Badeseen einwandfrei! Einziges Problem: Die Wasservögel...

Qualität der Badeseen einwandfrei! Einziges Problem: Die Wasservögel...

Bei Sturz in die Tiefe: Arbeiter (30) lebensgefährlich verletzt! 

Bei Sturz in die Tiefe: Arbeiter (30) lebensgefährlich verletzt! 

Was sich in der kommenden Champions-League-Saison ändert

Was sich in der kommenden Champions-League-Saison ändert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.