Kripo ermittelt 

Schule evakuiert! Schock-Anruf bei Gymnasium

+
Ein ominöser Anruf versetzt hundert Schüler am Kurfürst-Friedrich-Gymnasium in Aufregung.  

Heidelberg-Altstadt – Am Dienstagmorgen stockt den anwesenden Lehrern und Schülern am Kurfürst-Friedrich-Gymnasium kurz der Atem. Eine bewaffnete Frau soll auf dem Weg dorthin sein...

Ein Mann ruft gegen 7:30 Uhr von einer Telefonzelle am Bismarckplatz anonym bei der Polizei an – seine Nachricht: Eine bewaffnete Frau sei angeblich zu ihrer Tochter in der Schule in der Sofienstraße unterwegs! 

Die Schulleitung evakuiert sofort die hundert Schüler. Mit allen Kräften wird das gesamte Gebäude gesichert und geprüft. 

Eine Bedrohung wird letztlich glücklicherweise nicht gefunden – Entwarnung! 

Gegen 8:30 Uhr kehren die Schüler in ihre Klassenzimmer zurück. Die Ermittlungen der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg zum unbekannten Anrufer und den Hintergründen des Anrufes dauern an.

----------------

Zeugen, die verdächtige Personen gegen 7:30 Uhr an der Telefonzelle am sehr belebten Bismarckplatz gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Kripo unter Telefon 0621/174-5555 in Verbindung zu setzen. 

pol/nis 

Meistgelesen

‚Porsche Experience Center‘ kommt auf Hockenheimring!

‚Porsche Experience Center‘ kommt auf Hockenheimring!

Aldi, Rewe und Co.: Drei große Rückrufaktionen - diese Produkte sind betroffen

Aldi, Rewe und Co.: Drei große Rückrufaktionen - diese Produkte sind betroffen

Was diese 13 Trucker hier machen, gibt uns den Glauben an die Menschheit zurück

Was diese 13 Trucker hier machen, gibt uns den Glauben an die Menschheit zurück

Taxi-Fahrer schreibt diese kleine Botschaft für seine Fahrgäste - jetzt sprechen Millionen Menschen über ihn

Taxi-Fahrer schreibt diese kleine Botschaft für seine Fahrgäste - jetzt sprechen Millionen Menschen über ihn

Mutmaßlich Serienmörder „Golden State Killer“ in Kalifornien gefasst

Mutmaßlich Serienmörder „Golden State Killer“ in Kalifornien gefasst

"Fifty Shades of Neustadt": Polizisten finden sich in kurioser Fesselszene wieder

"Fifty Shades of Neustadt": Polizisten finden sich in kurioser Fesselszene wieder

Kommentare