Vollsperrung

Unfall auf A5: Autofahrerin (29) schwer verletzt

+
Wegen eines Unfalls muss die A5 am Montagmorgen kurzzeitig voll gesperrt werden. (Symbolfoto)

Heidelberg - Eine 29-Jährige wird am Montagmorgen bei einem Unfall auf der A5 schwer verletzt. Die Autobahn muss für kurze Zeit voll gesperrt werden.

Die Fahrerin ist um kurz nach 8 Uhr auf der A5 in Richtung Karlsruhe unterwegs. Unmittelbar vor dem Heidelberger Kreuz verliert sie aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kracht in die Leitplanke.

Die 29-Jährige wird bei dem Unfall schwer verletzt und muss mit dem Verdacht auf schwere innere Verletzungen von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Das total beschädigte Auto muss abgeschleppt werden. Es entsteht ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro.

Während des Helikopter-Einsatzes wird die Autobahn voll gesperrt. Wegen des geringen Verkehrs kommt es nur zu einem kurzen Stau. Gegen 9 Uhr ist die Autobahn Richtung Süden wieder frei.

pol/kab

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

Familientragödie: Vater (†63) tötete seine kleine Tochter (†5) und sich selbst!

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Chihuahua-Hündin von Auto überrollt: Zeugin sieht wie Fahrer weiterfährt!

Chihuahua-Hündin von Auto überrollt: Zeugin sieht wie Fahrer weiterfährt!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.