Stau zwischen Schlierbach und Karlstor

B37 nach Unfall dicht! Zwei Autofahrer im Krankenhaus  

+
Schwerer Unfall auf der B37 in Heidelberg

Heidelberg - Weil ein Autofahrer am Dienstagmorgen (9. April) verbotenerweise auf der B37 überholen will, kommt es zum Crash. Die Straße am Neckar ist aktuell gesperrt. 

Eine Audi-Fahrerin ist am Dienstagmorgen auf der B37 unterwegs und will zwischen Schlierbach und Am Karlstor Autos überholen. Dabei stößt sie auf der Gegenfahrbahn mit einem Nissan zusammen. Der Audi wird bei dem Unfall auf der B37 von der Straße geschleudert und kracht gegen einen Ampelmasten. Die 44-Jährige wird schwer verletzt und in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Auch die Frau im Nissan wird leicht verletzt.

Zu einem dramatischen Unfall kommt es auch auf der A81: Ein Autofahrer kracht in die Leitplanke und hinterlässt ein riesiges Trümmerfeld auf der Autobahn. Und auch auf der A5 müssen die Autofahrer am Dienstag Geduld mitbringen. Hier entsteht nach einem Unfall ein Stau von rund 20 Kilometern

Stau auf B37: Zwei Verletzte bei Unfall in Heidelberg

Die Verursacherin des Unfalls auf der B37 in Heidelberg muss aus ihrem demolierten Wagen geborgen werden. Sie wird, ebenso wie die verletzte 59-jährige Nissan-Fahrerin, in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten der beschädigten Autos dauern an. Es entsteht ein Schaden in Höhe von 11.000 Euro. Beide Wagen werden abgeschleppt. Der öffentliche Nahverkehr wird umgeleitet. Autofahrer, die über die B37 fahren wollen, müssen sich auf Stau in Richtung Heidelberg einstellen.

Dieser Unfall schockiert unsere Leser: Nach einer Massenkarambolage auf der A67 mit sieben Verletzten verhalten sich Autofahrer einfach unfassbar.

Umleitungen und Sperrungen: Hier wird dieses Jahr gebaut – Alle Informationen zu neuen Baustellen in Heidelberg

pol/kab

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare