Frontalcrash in Heidelberg

Fahrer ignoriert Ampel: Sechs Verletzte bei Unfall auf L598

+
Mehrere verletzte Kinder bei Unfall auf L598 in Heidelberg 

Heidelberg - Am Samstagmittag kracht es auf der L598, kurz vor der Überleitung auf die B535. Bei dem schweren Unfall werden mehrere Menschen verletzt. Erste Infos: 

  • Schwerer Unfall zwischen Heidelberg und Sandhausen
  • Autos krachen auf L598 frontal zusammen
  • Mehrere Verletzte – darunter drei Kinder
  • Ermittlungen gegen Unfallverursacher

Update, 15:30 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, missachtete ein Skoda-Fahrer gegen 12 Uhr eine Rote Ampel und verursachte so den schweren Unfall auf der L598 in Heidelberg. Der 32-jährige kam aus Richtung Leimen und wollte nach links auf die B535 abbiegen. Dabei übersah er offenbar nicht nur die rote Ampel, sondern fuhr auch auf die falsche Fahrbahn. Bei dem darauffolgenden Frontalcrash mit einem anderen Auto wurdensechs Menschen verletzt. Die Fahrerin des Mercedes musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden, ihre 9 und 11 Jahre alten Kinder wurden leicht verletzt. 

Oft gelesen: Schwerer Lkw-Unfall auf A5 bei Bruchsal – 2 Verletzte

Ebenfalls schwer verletzt wurde die Beifahrerin des Unfallverursachers, die sich mit ihrem 1-jährigen Kind auf dem Rücksitz des Skoda befand. Die Mutter musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Ihr Kind wurde leicht verletzt. Die Auffahrt von der B535 auf die L598 musste für rund zwei Stunden voll gesperrt werden. Gegen den 32-jährigen Unfallverursacher wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt. 

Oft gelesen: Riesiges Trümmerfeld nach Unfall auf B293! Retter im Großeinsatz

Heidelberg: Sechs Verletzte bei Frontalzusammenstoß auf L598 – darunter drei Kinder

Update, 13:13 Uhr: Nach neuesten Informationen handelt es sich bei den Unfallopfern von der L598 um zwei Elternteile mit ihren Kindern. Eine Frau, die mit ihrem 2-jährigen Kind im Auto saß, musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik in Mannheim geflogen werden. Das Kleinkind wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Im anderen Unfallwrack saß ein Mann mit seinen 9- und 11-jährigen Kindern, die alle drei verletzt wurden.

Wenige Stunden später ereignet sich auch auf der B44 in Mannheim ein schwerer Unfall: Ein betrunkener Raser kracht mit voller Wucht gegen einen Strommast. Sein Beifahrer wird im Wagen eingeklemmt und schwebt in Lebensgefahr. 

Heidelberg: Mehrere Verletzte bei Unfall auf L598 – Stau bis zur B535

Meldung von 13 Uhr: Schwerer Unfall zwischen Heidelberg und Sandhausen! Am Samstagmittag krachen zwei Autos auf der L598, kurz vor der Überleitung auf die B535, frontal zusammen. Offenbar wollte einer der Fahrer abbiegen und übersah dabei ein weiteres Auto. Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte sind im Großeinsatz. Nach ersten Informationen wurden bei dem schweren Unfall in Heidelberg mehrere Menschen verletzt – darunter auch drei Kinder. Die L598 ist zwischen Sandhausen und Heidelberg in beide Richtungen voll gesperrt.

Heidelberg: Schwerer Unfall auf L598 – mehrere Verletzte und Vollsperrung

Die L598 ist nach dem Frontalzusammenstoß zwischen Sandhausen und Heidelberg in beide Richtungen voll gesperrt. Autofahrer müssen sich auf Stau einstellen. Aktuell ist auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz, der eine Person ins Krankenhaus transportiert. Auch vier Rettungsfahrzeuge und mehrere Notärzte sind an der Unfallstelle auf der L598 im Einsatz. 

Schwerer Unfall auf L598 zwischen Heidelberg und Sandhausen

Erst Mitte Oktober hatte es auf der L598 im Stadtteil Kirchheim gekracht. An einer Kreuzung waren zwei Autos zusammengestoßen und hatten ein großes Verkehrschaos ausgelöst. 

Heidelberg: Nach Unfall auf L598 – Chaos auf B535

Der Frontalzusammenstoß hat am Samstagmittag auch Auswirkungen auf den Verkehr auf der B535. Hier entsteht ein längerer Stau an der Überleitung auf die L598

Besonders tragisch endete ein Unfall auf der L598 im März 2019: Ein Motorradfahrer verlor bei Walldorf die Kontrolle und wurde tödlich verletzt. Viele Autofahrer mussten das Unfall-Drama mit ansehen. 

kab

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare