Ab 17 Uhr

Bombenentschärfung! Diese Züge und Busse fahren nicht:

+
Während der Bombenentschärfung in der Bahnstadt werden einige Züge und Busse nicht fahren.

Heidelberg-Bahnstadt - Der Fund einer Fliegerbombe in der Bahnstadt bringt Verkehrschaos mit sich. Pendler müssen mit Einschränkungen rechnen. Diese Züge und Busse sind betroffen:

+++ UPDATE 17:30 Uhr: Die Fliegerbombe ist erfolgreich entschärft worden. Die entschärfte Bombe wird nun abtransportiert.

+++ UPDATE 17:25 Uhr: Die Sperrungen der Buslinien 22 und 33 sowie der Linie 5 sind aufgehoben.

Am Mittwochmittag wird bei Bauarbeiten eine Fliegerbombe in der Heidelberger Bahnstadt entdeckt. Ab etwa 17:30 Uhr beginnt der Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Baden-Württemberg mit der Bergung der Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg.

Wie die Deutsche Bahn jetzt mitteilt, wird es deshalb zu Einschränkungen im Bahnverkehr rund um den Hauptbahnhof kommen.

Ab etwa 17 Uhr sollen folgende Strecken betroffen sein:

In der eingerichteten Sicherheitszone befindet sich nämlich die Strecke Heidelberg Hauptbahnhof - Heidelberg Pfaffengrund/Wieblingen. Diese Strecke soll für die Dauer der Bombenentschärfung komplett für den Zugverkehr gesperrt werden.

Die Regionalzüge der Linie Frankfurt (Main) - Heidelberg wenden bereits in Neu Edingen/Friedrichsfeld.

Regionalzüge der Linie RE2/3 (Heilbronn-Mannheim) wenden vorzeitig am Heidelberger Hauptbahnhof.

S-Bahnen der Linie S3/S4 wenden vorzeitig am Ludwigshafener Hauptbahnhof und Heidelberg Hauptbahnhof und auch die Straßenbahnen der Linie S1/S2 wenden vorzeitig am Mannheimer und Heidelberger Hauptbahnhof.

Auch der Fernverkehr (ICE und IC) wird über den Mannheimer Hauptbahnhof umgeleitet und nicht in Heidelberg halten.

Laut einer Pressemitteilung der Deutschen Bahn kann für die Dauer der Entschärfung kein Ersatzverkehr eingerichtet werden.

Auch im Heidelberger Straßenbahnverkehr muss mit Einschränkungen gerechnet werden:

Die Busse der Linie 22 und 33 sowie die Straßenbahn der Linie 5 werden Nachmittags umgeleitet. Die Haltestellen Czernybrücke, Czernybrücke Süd, Agnesistraße und Bauhaus der Buslinie 22 können in beiden Richtungen nicht bedient werden.

Die Haltestellen Czernybrücke, HD Hauptbahnhof Süd und Schwetzinger Terrasse der Buslinie 33 entfallen ebenfalls in beiden Richtungen. Da ein Streckenabschnitt der Linie 5 ebenfalls im Sperrgebiet liegt, kann die Haltestelle Gneisenaustraße Süd nicht bedient werden. 

Die Bahnen der Linie 5 fahren von Mannheim kommend bis zur Haltestelle Berufsschule und wieder zurück. Aus Richtung Weinheim kommend wird die Linie 5 ab Bismarckplatz über die Bergheimer Straße zum Hauptbahnhof umgeleitet und fährt von dort wieder regulär Richtung Weinheim.

In einzelnen Fällen kann es auch vor und nach der Sperrung zu Zugausfällen und Verspätungen kommen.

Die Sperrung soll vorraussichtlich bis 17:45 Uhr dauern.

jab

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Kohlenmonoxid-Vergiftung: So kannst Du Dich im Notfall schützen!

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Ist Lena Meyer-Landrut schwer krank? Die Sängerin legt ein Geständnis ab 

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Chihuahua-Hündin Josie von Auto überrollt: Herrchen sucht Todesfahrer!

Chihuahua-Hündin Josie von Auto überrollt: Herrchen sucht Todesfahrer!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.