Mann hat zuvor Ampel umgefahren

Bei Unfallaufnahme: Polizei entdeckt mehrere Waffen!

+
Mann fährt gegen Ampel und hat Waffen im Auto (Symbolfoto)

Heidelberg-Bahnstadt - Die Polizei wird am Freitagabend in die Speyerer Straße gerufen, da dort ein Mann gegen eine Ampel gefahren ist. Doch vor Ort können sie noch was anderes feststellen:

Gegen 20:30 Uhr kommt der 34-jährige Mercedes-Fahrer aus bislang unbekannten Gründen in Höhe der Montpellierbrücke von der Straße ab und stößt frontal gegen ein Ampel. Am Auto entsteht ein Totalschaden und die Ampel reißt aus ihrer Verankerung. Insgesamt schätzt man einen Sachschaden von rund 15.000 Euro.

Doch die Beamten entdecken noch mehr

Der Mann macht bei der Unfallaufnahme den Eindruck, als ob er unter Drogeneinfluss stünde. Die Polizei veranlasst daraufhin eine Blutprobe und untersucht den Mann und sein Auto. Dabei können die Beamten zwar keine Drogen finden, jedoch entdecken sie mehrere Waffen und Schlagwerkzeuge. Inwiefern es sich dabei um verbotene Gegenstände handelt, wird derzeit überprüft. 

Gegen den Mann wird nun wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung und des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

pol/jol

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.