Der blanke Horror!

Unbekannter schleicht nachts ans Bett von Studentin (27) und onaniert!

+
In dieses Studentenwohnheim brechen die Männer ein.

Heidelberg-Bahnstadt - Mitten in der Nacht stehen plötzlich fremde Männer in Zimmern zweier Studentinnen. Während sich einer leicht verscheuchen lässt, fängt der andere plötzlich an zu onanieren!

+++ UPDATE 15. März: Ermittlungen der Polizei haben bessere Personenbeschreibungen ergeben. Diese findest Du unten im Artikel +++

Im Studentenheim in der Eppelheimer Straße treiben sich in der Nacht von Sonntag auf Montag (11./12. März) Männer herum, die Studentinnen beim Schlafen beobachten - und teilweise noch ganz andere Dinge anstellen!

Zwischen 3 und 4 Uhr in der Nacht wacht eine 27-jährige Studentin auf, weil in ihrem Zimmer plötzlich zwei unbekannte Männer stehen! Einer von ihnen flüchtet sofort, als die Frau sie anspricht. Doch der Zweite lässt sich nicht so leicht abschütteln: Stattdessen setzt er sich zu ihr aufs Bett und fängt an zu onanieren! Die 27-Jährige tritt daraufhin nach dem perversen Unbekannten, woraufhin auch er die Flucht ergreift. 

Etwa eine Stunde später wird eine weitere Studentin Opfer eines Unbekannten: 

Gegen 5 Uhr wacht die 22-Jährige auf, weil auch in ihrem Zimmer ein fremder Mann steht. Nachdem die Frau anfängt zu schreien, haut er ab.

Personenbeschreibung

Der onanierende Mann wird wie folgt beschrieben:

  • Circa 1,65 Meter groß
  • kräftige Statur, leicht übergewichtig
  • dunkle, kurze, glatte Haare, an den Seiten kurzrasiert, sind und einen  Vollbart
  • Er hatte eine Jeans an

Der Mann, der sofort flüchtete, wird wie folgt beschrieben:

  • Etwa 1,7 Meter groß
  • normale Statur
  • Helle, kurze Haare

Der Täter im zweiten Fall, wird von der 22-Jährigen so beschrieben:

  • Circa 1,75 Meter groß
  • normale Figur
  • Zwischen 20 und 30 Jahre alt
  • dunklere Hautfarbe
  • Vollbart

Die Polizei Heidelberg ermittelt, ob es sich dabei um die selben Täter handelt. Auch wird ermittelt, wie die Männer in die Wohnungen der Frauen gekommen sind.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder verdächtige Personen in der Nacht von Sonntag auf Montag gesehen haben. Diese werden gebeten sich bei der Polizei unter ☎ 0621 1744444 zu melden.

jab/pol

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.