Schaurig-schön!

Ball der Vampire: Blutsauger feiern in der Stadthalle!

+
Der Ball der Vampire 2016 – hier feiern die Blutsauger der Region die närrische Zeit!

Heidelberg - Wenn die Blutsauger und Nachtschwärmer der Region aus ihrer Gruft kommen, dann nur für den Ball der Vampire in der Stadthalle! Am Samstag bittet nicht nur Graf Dracula zum Tanz:

Diese Party hat Biss!

DIE Fasnachtsparty der Heidelberger Blutsauger-Szene ist auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg. Ganz nach dem Motto „Sehen und gesehen werden“, haben sich die Vampire der Region zum traditionellen Ball der Vampire wieder richtig rausgeputzt!

Ball der Vampire: Blutsauger feiern in der Stadthalle!

Hier schwingen Zombies, Vampire und andere Fabelwesen – in schaurig-schöner Atmosphäre der Stadthalle – gemeinsam das Tanzbein. Einfallslose Verkleidungen sucht man hier vergebens – bei der alljährlichen Zusammenkunft der Nachtschwärmer kommt man aus dem Gruseln gar nicht mehr heraus! Und wer noch eine Portion Extra-Blässe im Vampirgesicht braucht, dem wird in der hauseigenen Vampir Maske geholfen.

Für alle, die von den vampirischen Bildern nicht genug kriegen, hier nochmal die Fotostrecke vom Ball der Vampire 2015:

„Ball der Vampire“ bis(s) zum Morgengrauen!

chr/kab  

Mehr zum Thema

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale 

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale 

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Asyl-Streit: SPD setzt Merkel und Seehofer das Messer auf die Brust - „Müssen da mal Tacheles reden“ 

Asyl-Streit: SPD setzt Merkel und Seehofer das Messer auf die Brust - „Müssen da mal Tacheles reden“ 

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.