1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Großbaustelle im Heidelberger Norden – Ab Herbst 2023 Pendler-Chaos?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Römer

Kommentare

Die Dossenheimer Straße in Heidelberg-Handschuhsheim wird ab 2023 saniert und umgebaut.
Die Dossenheimer Landstraße wird ab 2023 saniert und umgebaut. © Florian Römer/HEIDELBERG24

Heidelberg - Auf Pendler kommt die nächste Großbaustelle zu. Ab Herbst 2023 wird die Dossenheimer Landstraße in Handschuhsheim saniert und umgebaut. Was dort geplant ist:

Ab Herbst 2023 brauchen Pendler im Heidelberger Norden gute Nerven. Dann wird die Dossenheimer Landstraße (B3), die Hauptverkehrsachse zum Autobahnzubringer bei Dossenheim, saniert und umgebaut. Dafür hat der Gemeinderat am Donnerstag (10. Februar) einstimmig grünes Licht gegeben. Was zwischen Hans-Thoma-Platz und Fritz-Frey-Straße geplant ist:

StadtHeidelberg
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohnerzahl158.741 (31. Dez. 2020)
OberbürgermeisterProf. Dr. Eckart Würzner (parteilos)

Heidelberg: Dossenheimer Landstraße wird im Herbst 2023 zur Großbaustelle

Rund 23.000 Fahrzeuge täglich nutzen die seit Jahren marode Dossenheimer Landstraße in Handschuhsheim. Sie teilen sich die Fahrbahn mit den Straßenbahnlinien 5, 23 und 24 sowie Radfahrern. Die Bahngleise müssen dringend erneuert werden. Bei der Gelegenheit will die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) zwei Haltestellen barrierefrei ausbauen. Die Planungen der RNV sehen vor, die Haltestellen Biethstraße und Burgstraße barrierefrei umzubauen. Zusätzlich soll das Dach der Bike&Ride-Anlage in der Burgstraße begrünt werden.

Im Zuge der Sanierung der Dossenheimer Landstraße wird die Haltestelle Biethstraße umgesetzt.
Im Zuge der Sanierung der Dossenheimer Landstraße wird die Haltestelle Biethstraße umgesetzt. © Florian Römer/HEIDELBERG24

Dann wollen auch Stadt Heidelberg und Stadtwerke Arbeiten in der Dossenheimer Landstraße durchführen. Der Abwasserkanal soll erneuert, unter dem Gehweg neue Wasser-, Strom und Gasleitungen verlegt werden. Auf die Dossenheimer Landstraße soll eine neue Fahrbahndecke aufgebracht werden. Unter Federführung der RNV will man „Verkehrsflächen neu ordnen und die Verkehrssicherheit verbessern“. Kurzum: Wenn das Regierungspräsidium Karlsruhe wie geplant Ende 2022 die Planungen freigibt, wird die Dossenheimer Landstraße im Herbst 2023 zur Großbaustelle. Auf 28 Millionen Euro werden die Gesamtkosten für das Umbau- und Sanierungsprojekt geschätzt, rund 11 Millionen Euro wird die Stadt tragen. Aktuell wird die Bauzeit auf zwei Jahre geschätzt.

Dossenheimer Landstraße: Baumreihe im Westen und Ladezonen für Gewerbe

Auf der Westseite der Dossenheimer Landstraße sollen Bäume gepflanzt werden. Zu einer Allee wird es aber wohl nicht kommen: Eine Baumreihe auf beiden Seiten der Straße würde fünf Millionen Euro mehr kosten und die Bauzeit um neun Monate verlängern, erklärte Umweltbürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne) in der Sitzung des Ausschusses für Klimaschutz, Umwelt und Mobilität (AKUM) im Januar. Jetzt beauftragte der Gemeinderat die Verwaltung, die Aufstellung von Pflanzkübeln zwischen Mühlingstraße und Burgstraße zu prüfen.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Zusätzlich zu drei geplanten Ladezonen soll die Stadt auch eruieren, ob in den Seitenstraßen zusätzliche Halteflächen zum Be- und Entladen für Handwerker und Gewerbetreibende eingerichtet werden können. „Für ortsansässige Betriebe ist es wichtig, praktikable Ladezonen zu schaffen, die auch vor den Betrieben sind“, sagte Matthias Kutsch (CDU) in der Gemeinderatssitzung. Frank Wetzel (Grüne) ergänzte, dass bereits ein Schlossereibetrieb von Handschuhsheim ins nahegelegene Dossenheim umgezogen ist: „Das sollte uns eine Warnung sein.

Großbaustelle in Handschuhsheim: Umleitung durch Trübner- und Zeppelinstraße

Wenn die Arbeiten am Umbau und der Sanierung der Dossenheimer Landstraße begonnen haben, soll der Verkehr über die Trübnerstraße und die Zeppelinstraße umgeleitet werden. Eine vorbereitende Sanierung der beiden Straßen hat der Gemeinderat im Februar letzten Jahres beschlossen. Bislang geduldetes Gehwegparken soll dann nicht mehr möglich sein. Auch hier sollen Bäume gepflanzt werden. Nach den Umbauarbeiten der Dossenheimer Landstraße sollen die beiden Straßen als Fahrradstraßen fungieren.

Die Zeppelinstraße in Heidelberg-Handschuhsheim wird saniert und dient 2023 als Umleitungsstraße.
Die Zeppelinstraße wird saniert und dient 2023 als Umleitungsstraße. © Florian Römer/HEIDELBERG24

Die Trübnerstraße ist „bautechnisch noch in Ordnung“ und müsse „nicht vor der Dossenheimer Landstraße erneuert“ werden, sagt eine Stadtsprecherin auf Anfrage von HEIDELBERG24. Bezüglich der Fertigstellung der Zeppelinstraße kann die Verwaltung derzeit noch keine verbindliche Antwort geben. Derzeit befinde man sich noch in Abstimmungsgesprächen mit den Stadtwerken, um die Maßnahme „noch 2022 in den Bau zu bringen“. (rmx)

Auch interessant

Kommentare