Auf der Kurfürsten-Anlage wird noch gebaut 

Großbaustelle Hauptbahnhof Heidelberg: Die neue Haltestelle ist fertig! 

+
Feierliche Eröffnung der Haltestelle Hauptbahnhof am 10. September. 

Heidelberg - Die Großbaustelle am Hauptbahnhof hat bald ein Ende: Nach fast 1,5 Jahren Bauzeit ist die neue Haltestelle fertig. Bald ziehen die Bagger auch aus der Kurfürsten-Anlage ab. 

  • Seit Mai 2018 wird in der Kurfürsten-Anlage in Heidelberg am Hauptbahnhof gebaut
  • Gleise und Haltestelle werden erneuert
  • Haltestelle Hauptbahnhof ist fertig

Update vom 10. September: Rund 35.000 Fahrgäste pro Tag können sich über eine modernisierte Straßenbahnanbindung am Heidelberger Hauptbahnhof freuen: Die neue Haltestelle Hauptbahnhof ist fertig. Fahrgäste kommen nun bequem vom Bahnhof in die Straßenbahn, ohne dabei eine Straße queren zu müssen. Gleichzeitig wurde die Leistungsfähigkeit des Verkehrsknotens erhöht. Der Umbau der Haltestelle Hauptbahnhof ist ein zentraler Baustein des Mobilitätsnetzes Heidelberg. Die Stadt Heidelberg, die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) und die Heidelberger Straßen- und Bergbahn GmbH (HSB) möchten mit dem Gesamtprojekt 10.000 Fahrgäste zusätzlich pro Tag für die Nutzung der umweltfreundlichen Straßenbahn gewinnen.

Seit Mai 2018 wurde der zentrale Verkehrsknoten, an dem nahezu alle Nahverkehrslinien zusammenlaufen, von Grund auf neugestaltet. Der Hauptteil der Arbeiten ist wie geplant pünktlich zum Ferienende in Baden-Württemberg abgeschlossen. Am Dienstag, 10. September 2019, haben Winfried Hermann, Verkehrsminister des Landes Baden-Württemberg, Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner, der Erste Bürgermeister Jürgen Odszuck, die Geschäftsführer der rnv, Martin in der Beek und Christian Volz, sowie Michael Jäger, Geschäftsführer der HSB, gemeinsam die neue Haltestelle feierlich in Betrieb genommen. 

Heidelberg Hauptbahnhof: Bahnen und Busse fahren neue Haltestelle ab 11. September an 

Ab dem Fahrplanwechsel am Mittwoch, 11. September, wird die neue Haltestelle Hauptbahnhof von Bahnen und Bussen wieder regulär bedient. Auch der Autoverkehr kann dann in Höhe Hauptbahnhof wieder fließen. Die Sperrung in der Gneisenaustraße und Kurfürsten-Anlage zwischen Autobahnabfahrt und Mittermaierstraße wird aufgehoben.

Heidelberg Hauptbahnhof: Offizielles Bauende im Dezember 2019 

Die Gesamtmaßnahme dauert noch bis Dezember 2019. Bis zum Ende der Arbeiten muss im Bereich Hauptbahnhof Heidelberg noch mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Die Ampelschaltung wird noch optimiert und auch für Radfahrer und Fußgänger kann es aufgrund der Baustelleneinrichtung noch Einschränkungen im Umfeld des Hauptbahnhofs geben. Die Stadt Heidelberg, die rnv und die HSB bitten hierfür um Verständnis.

Unter anderem werden noch die Gehwege in der Kurfürsten-Anlage in Richtung Römerkreis fertiggestellt. Für diese Arbeiten ist ein Fahrstreifen zwischen Belfortstraße und Römerkreis für den Autoverkehr gesperrt. Auch in der Kreuzung Mittermaierstraße / Kurfürsten-Anlage wird noch einmal gearbeitet, um die neu hergestellte Fahrbahn nahtlos an den alten Straßenbereich anzuschließen: Diese Arbeiten werden voraussichtlich am Montag, 30. September, beginnen und dauern rund drei Wochen

Hierfür wird der Verkehr in der Mittermaierstraße im Baustellenbereich in beide Richtungen einspurig geführt. Aktuell finden noch Reparaturarbeiten an einer Weiche im Bereich der Haltestelle Hauptbahnhof West statt. Zudem werden noch neue Bodenbeläge zwischen den Bahnhofsausgängen und den Haltestellen hergestellt. Diese Bereiche werden bis Ende des Jahres auch mit einem taktilen Leitsystem ausgestattet.

Großbaustelle Hauptbahnhof Heidelberg: So viel kosten die Maßnahmen 

Die ÖPNV-Investitionen für den Umbau der Haltestelle Hauptbahnhof und der Kurfürsten-Anlage belaufen sich auf insgesamt rund 23 Millionen Euro netto. Davon trägt die HSB als Gesellschaft der Stadtwerke Heidelberg mit rund 17,8 Millionen Euro den Großteil. Die weiteren Kosten werden von der Mannheimer Verkehr GmbH (rund 5,6 Millionen Euro) für die Haltestelle Hauptbahnhof West getragen. Die Stadt Heidelberg schließt sich mit zusätzlich rund 4 Millionen Euro für den Rad- und Straßenteil an, die Stadtwerke Heidelberg Netze investieren rund 1 Million Euro in eigene Maßnahmen. Die HSB konnte sicherstellen, dass für die ÖPNV-Kosten Zuschüsse in Höhe von 13,13 Millionen Euro aus dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz-Bundesprogramm (GVFG) bewilligt wurden.

Heidelberg: Finaler Countdown läuft: Ende der Großbaustelle Hauptbahnhof steht fest

Update vom 3. September: Bekanntlich hat alles ein Ende – auch die Baustelle am Hauptbahnhof Heidelberg. Das freut nicht nur die Anwohner der Kurfürsten-Anlage, sondern auch viele Pendler, die die Haltestelle nun bald wieder nutzen können. Wie die Stadt Heidelberg in einer Pressemeldung mitteilt, ist der Hauptteil der Arbeiten abgeschlossen. Pünktlich zum Ende der Sommerferien wird die neue Haltestelle am Hauptbahnhof am 10. September feierlich in Betrieb genommen. Auch für die Autos ist damit der Weg wieder frei. 

Allerdings ist die Baustelle an der Kurfürsten-Anlage damit noch nicht komplett abgeschossen. Wie die Stadt Heidelberg weiter mitteilt, werden noch bis Dezember 2019 die Gehwege fertiggestellt. Somit sei weiterhin mit ein paar Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Heidelberg: Großbaustelle Hauptbahnhof – letzte Phase gestartet

Meldung vom 21. Juli 2019: Die Großbaustelle rund um den Hauptbahnhof in Heidelberg nähert sich ganz langsam dem Ende – auch, wenn es bis dahin noch ein paar Monate dauern wird. Die neue Haltestelle vor dem Gebäude in der Kurfürsten-Anlage soll am 11. September in Betrieb genommen werden. Derzeit werden die Fundamente für die neuen Haltestellenunterstände gegossen. Die vier neuen Steigen sollen später Fahrgastunterstände der neuesten Generation bieten. Auch im Bereich der Kreuzung Mittermaierstraße/Kurfürsten-Anlage wird noch fleißig gebaut. Den Fortschritt der Maßnahmen kann man auf jeden Fall gut sehen. 

Heidelberg: Großbaustelle Hauptbahnhof nähert sich dem Ende

Von 29. Juli bis zum 25. August zieht die rnv im gesamten Feld zwischen der Haltestelle Hauptbahnhof West bis zum Römerkreis den neuen Fahrleitungsdraht. Diese Arbeiten werden teilweise auch nachts stattfinden, weshalb die rnv bereits Informationsblätter an die Einwohner im Baustellenbereich in Heidelberg verteilt hat. Man habe „die ausführende Baufirma beauftragt, die Belastung so gering wie möglich zu halten und Maßnahmen zur Vermeidung von Lärm-und Lichtentwicklung zu treffen.“ Beeinträchtigungen seien allerdings nicht zu vermeiden, wie die rnv weiter schreibt. 

Die Nachtarbeiten sollen in Form einer Wanderbaustelle durchgeführt werden. Dafür muss die Zufahrt Gneisenaustraße aber schon am Montag (22. Juli) gesperrt werden! Bis zum 11.September bleibt die Sperrung bestehen. In vier Nächten zwischen Montag (29. Juli) und Freitag (2. August) wird für jeweils rund 20 Minuten im Bereich der Bahnhofskreuzung in Heidelberg die Linksabbiegemöglichkeit aus der Kurfürsten-Anlage in Richtung Lessingstraße gesperrt und die Verkehrsführung in beiden Richtungen auf je eine Spur verengt.

Heidelberg: Busse fahren an neuer Haltestelle 

Für Fahrgäste der Busse entfällt ab 5. August die provisorische Haltestelle in der Lessingstraße auf Höhe des Ibis-Hotels. Die Linien 24, 33 und der Moonliner 3 fahren ab dann am Steig L in der Lessingstraße in Heidelberg. Das sollen allerdings die letzten Änderungen dieser Art bis zum 11. September sein. 

Alle Infos zur Großbaustelle Hauptbahnhof findest Du auf unsere Themenseite!

Im Bereich der Kreuzung werden Wasserleitungen und die Fläche erneuert.

Die Haltestelle Stadtwerke wird in beiden Richtungen barrierefrei erneuert. Im Bereich der Kreuzung Mittermaierstraße/Kurfürsten-Anlage erneuert die rnv Wasserleitungen um das Gebäude der Print Media Academy herum. Zwischen der neuen Haltestelle und dem Nordausgang des Hauptbahnhofs wird auch noch an der Fläche gebaut.

Heidelberg: Die Haltestelle am Hauptbahnhof soll im September in Betrieb gehen

Pünktlich zum Schulbeginn am 11. September soll dann die neue Haltestelle am Hauptbahnhof Heidelberg in Betrieb genommen werden. Von den vier neuen Bahnsteigen sollen die Linien 5,20,21,24,32 und 34 fahren. Die Busse der Linie 33 fahren auch weiterhin an der  Regionalbus-Haltestelle in der Kurfürsten-Anlage. 

Die Haltestelle am Ibes-Hotel fällt bald weg. 

Nach dem 11. September finden nur noch Begrünungs-und Pflasterarbeiten sowie Restarbeiten im Bereich zwischen dem Nordausgang des Hauptbahnhofs Heidelberg und der neuen Haltestelle statt. Mit dem Ende der Sommerferien sollen im Heidelberger Netz einige Verbesserungsmaßnahmen in Kraft treten. Diese betreffen die Linien 32 und 27 im Neuenheimer Feld, die Linien 21,22 und 26 sowie die Buslinie 34. Ziele sind eine Taktverdichtung und kürzere Fahrzeiten. Damit endet dann die Großbaustelle, die im Juli 2018 begann.

Heidelberg gleicht einer riesigen Baustelle momentan – und es kommt noch eine große dazu: Das Haus der Jugend wird nämlich abgerissen. Das marode Gebäude soll dafür im September abgerissen werden und für den Neubau platz machen. Um die 60-jährige Geschichte des Gebäudes zu feiern, findet im Juli 2019 ein Fest im Haus der Jugend statt.

Auch auf der A6 an der Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg wird es zu Verkehrsbehinderungen kommen, denn es finden im September umfassende Sanierungsmaßnahmen statt. 

pm/dh

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare