Chaos vorprogrammiert

Sperrungen und Umleitungen: Was durch den Bahnhofsumbau auf uns zukommt!

+
Am 26. Juli starten die Bauabschnitte 1 und 3 – und sorgt 

Die Sommerferien kommen. Mit im Gepäck: weitere große Arbeiten am Heidelberger Hauptbahnhof ab dem 26. Juli! Folge sind Umleitungen des öffentlichen Nahverkehrs und zahlreiche Straßensperrungen.

Das Gute vorweg: Die Fahrzeiten werden kürzer!

Echt jetzt? Naja, zumindest nach dem großangelegten Umbau des Heidelberger Hauptbahnhofs. Zuvor kommt es zu erheblichen Einschränkungen. Nach den vorbereitenden Arbeiten an der Haltestelle Hauptbahnhof West, von Mai bis Juli, geht’s jetzt nämlich erst so richtig los. 

UPDATE: Der aktuelle Stand am 8. August 2018 

Sperrungen und Umleitungen, so weit das Auge reicht! Die Großbaustelle am und rund um den Bahnhof Heidelberg kostet so ziemlich jeden Verkehrsteilnehmer etliche Nerven...

Fotos von der Großbaustelle am und rund um den Hauptbahnhof Heidelberg

Doch es gibt auch eine gute Nachricht: Die Neugestaltung des Verkehrsknotens liegt voll im Zeitplan! Alles zum aktuellen Stand der Baustelle Hauptbahnhof Heidelberg findest Du hier.

Start Bauabschnitte 1 und 3 am 26. Juli

  • Bauabschnitt 1: Die Haltestelle Hauptbahnhof und die Kurfürsten-Anlage zwischen Karl-Metz-Straße und Mittermaierstraße sowie das Gleisdreieck Karl-Metz-Straße werden bis zum März 2019 ausgebaut.
  • Bauabschnitt 3: Die Gleise und die südliche Fahrbahn der Kurfürsten-Anlage werden von der Mittermaierstraße bis zum Römerkreis, v om 26. Juli bis zum September 2019, gebaut.
  • Bauabschnitt 2: Im Kreuzungsbereich Kurfürsten-Anlage / Mittermaierstraße wird von April 2019 bis September 2019 gearbeitet.

Sperrungen für Autofahrer und Fahrradfahrer 

Die Kurfürsten-Anlage, als wichtige Verkehrsachse, bleibt im Zuge der Bauarbeiten voraussichtlich bis März 2019 zwischen Mittermaierstraße und Stichstraße in Höhe Stadtwerke voll gesperrt. Die nördliche Fahrbahn zwischen Römerkreis und Mittermaierstraße bleibt durchgängig befahrbar

Auch die Tiefgarage am Kaufland sowie alle Gewerbebetriebe in diesem Bereich der Kurfürsten-Anlage sind erreichbar.

Vom 26. bis 27. Juli wird zudem an der Kreuzung Kurfürsten-Anlage/Mittermaierstraße eine Baustellensignalisierung, an der Kreuzung Bergheimer Straße/Römerstraße eine Baustellenampel eingerichtet.

Baustellen-Start am Hauptbahnhof: Kurfürsten-Anlage dicht!

Die Arbeiten im Kreuzungsbereich Kurfürsten-Anlage/Mittermaierstraße, von April bis September 2019, werden unter Teilsperrung durchgeführt, sodass der Nord-Süd-Verkehr gewährleistet wird.

Umleitungen für Autofahrer 

Der Autoverkehr in Richtung Innenstadt wird über die B 37 und Bergheimer Straße umgeleitet. Auch für Anwohner ist die Abfahrt in die Gneisenaustraße nicht möglich. Sie werden über Czernyring und Blücherstraße umgeleitet.

Übersicht über die Umleitungen zur Baustelle Montpellierbrücke 

Der Hauptbahnhof selbst ist die ganze Zeit über den Parkplatz am Haupteingang (zentraler Bahnhofsvorplatz, via Mittermaierstraße, Lessingstraße oder Kurfürsten-Anlage aus Richtung Römerkreis) sowie von Süden auf der Bahnstadt-Seite erreichbar.

Montepellierbrücke ohne Überfahrt

Zusätzlich wird, vom 26. Juli bis zum 9. September 2018, am südlichen Ende der Montpellierbrücke, im Kreuzungsbereich Speyrer Straße /Czernyring ein Gleisdreieck zum Anschluss der neuen Straßenbahnstrecke aus der Bahnstadt in Richtung Römerkreis und Kirchheim gebaut

Das Geradeausfahren aus der Speyerer Straße oder der Ringstraße auf die Brücke ist dann nicht mehr möglich, wie auch das Linksabbiegen aus dem Czernyring. Der Verkehr wird großräumig umgeleitet. Eine zusätzliche kleinräumige Umleitung über Diebsweg sowie Carl-Benz- und Hebelstraße ist ausgeschildert. 

Für den Radverkehr ist die Durchfahrt an der Montpellierbrücke in alle Richtungen möglich. Auch für Fußgänger ist der Durchgang frei.

Dass dennoch viele Wege nach und raus aus Heidelberg führen, seht ihr hier:

Baustellenchaos in Heidelberg: Wie Du trotzdem ans Ziel kommt!

Tag 1 der Umbauarbeiten: Staus und Falschfahrer sorgen rund um den Hauptbahnhof für Chaos 

Schon am ersten Tag der Umbaumaßnahmen herrscht Chaos auf den Straßen: Lange Staus, Falschfahrer und blockierte Wege sind nicht nur nervig, sondern auch gefährlich. 

Das Chaos herrscht nicht nur vor dem Hauptbahnhof, sondern auch am Czernyring und auf der Montpellierbrücke. Trotz Ausschilderungen und Umleitungen sind viele Autofahrer völlig überfordert. 

Gerade auf der Kreuzung Speyerer Straße/Diebsweg/Pleikartsförster kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen, weil die Mittelspur-Fahrer dort abbiegen wollen, obwohl das verboten ist. Für Feuerwehr und Rettungsdienst ist das besonders ärgerlich! Wenn es zu einem Stau auf der Mittelfahrbahn kommt, können die Einsatzfahrzeuge nämlich nicht durchfahren.

Auch die Feuerwehr hat Schwierigkeiten damit durch den Verkehr zu kommen. 

Umleitungen Straßenbahnen und Busse

Die Straßenbahn- und Bushaltestelle auf der Bahnhofsnordseite wird nicht mehr angefahren. Ersatzhaltestellen werden am Hauptbahnhof West und Ost eingerichtet. Auf diese wird durch Hinweisschilder und Übersichtspläne am Bahnhof hingewiesen. 

Infoflyer gibt‘s zudem vor Ort oder in der Mobilitätszentrale der rnv in der Kurfürsten-Anlage 62. Viele Bus- und Bahnlinien, die den Hauptbahnhof weiterhin anfahren, bedienen abweichende Steige und Abfahrtspositionen an beiden Ersatzhaltestellen.

Betroffene Straßenbahnlinien: 5, 9, 21, 22, 23, 24, 25, 26                 

Betroffene Buslinien: 31, 32, 33, 34, 39, sowie Moonliner 3 und 5 

Was das konkret bedeutet

Die Straßenbahnlinie 24 aus Rohrbach endet am Römerkreis Süd und fährt als Linie 25 weiter über die Haltestellen Stadtbücherei, Seegarten und Bismarckplatz bis Handschuhsheim Hans-Thoma-Platz. Die Haltestellen Stadtwerke und Hauptbahnhof werden nicht angefahren.

Die Straßenbahnlinie 25 verkehrt in beiden Fahrtrichtungen zwischen den Haltestellen Stadtbücherei und Handschuhsheim Hans-Thoma-Platz. Auf der Strecke zwischen Hauptbahnhof, Seegarten und Bismarckplatz verkehren zu den Hauptverkehrszeiten Ersatzbusse der Linie 25.

Der Weg hin zum Bahnhof

Fahrgäste aus Rohrbach, die zum Hauptbahnhof wollen, nutzen die Straßenbahnlinien 23 und 24 bis zur Haltestelle Stadtbücherei. Von dort muss in die Buslinien 25, 33 (Richtung Emmertsgrund) oder die Regionalbus-Linien umgestiegen werden.

Wer vom Bismarckplatz zum Hauptbahnhof will, nutzt die Buslinien 25, 32 und 33 sowie die Regionalbusse in Richtung Hauptbahnhof.

Der Weg weg vom Bahnhof

Fahrgäste vom Hauptbahnhof in Richtung Rohrbach nutzen die Busse der Linien 25, 33 und 34 ab Steig K sowie die Regionalbus-Linien in Richtung Neckartal ab Steig P und steigen an der Haltestelle Stadtbücherei in die Linien 23 und 24 Richtung Rohrbach Süd beziehungsweise Leimen um.

Fahrgäste vom Hauptbahnhof in Richtung Bismarckplatz gelangen dorthin mit den Buslinien 25, 32, 33 und 34 (alle ab Steig K) sowie mit den Regionalbussen in Richtung Neckartal ab Steig P.

Ausführliche Informationen findest du hier zum Download oder bei kurzfristigen Fahrplanänderungen unter www.rnv-online.de/verkehrsmeldungen und www.rnv-online.de/hbf-hd.

Hinzu kommt, dass ab den Sommerferien auch die Deutsche Bahn Arbeiten an ihrem Gleisnetz durchführt. Folge sind Änderungen auch im S-Bahn- und Fernverkehr. Informationen hierzu gibt’s unter bauinfos.deutschebahn.com.

Verkehrsteilnehmer, Anwohner und Gewerbetreibende können sich zudem über www.heidelberg-mobinetz.de, die rund zweiwöchentlich erscheinende Baustellenzeitung (am Hauptbahnhof ausliegend) oder direkt bei Ansprechpartner Gerhard Wagner unter 0160 99473251 über das Mobilitätsnetz und aktuelle Baumaßnahmen informieren.

Mehr zum Thema:

>>> Stau-Falle Kurfürsten-Anlage: Chaos rund um Hauptbahnhof!

pm

Kommentare