Größter Teil für Campell-Barracks 

Land investiert über 54 Millionen Euro in Heidelberg! 

+
Der größte Teil des Geldes soll in den Bau einer neuen Kriminalpolizeidirektion in den Campbell Barracks investiert werden. (Symbolbild)

Heidelberg – Die Bauverwaltung des Landes Baden-Württemberg investiert mit über 54 Millionen Euro kräftig in Heidelberg! Wohin der größte Teil fließt: 

Die Bauverwaltung investiert im Jahr 2017 voraussichtlich über 1 Milliarde Euro in die Liegenschaften des Landes. Über 54 Millionen Euro sollen dabei nach Heidelberg fließen. 

Kriminalpolizeidirektion in Campbell Barracks 

Der größte Teil (insgesamt 24,3 Millionen Euro) fließt in den Bau einer neuen Kriminalpolizeidirektion in den Campbell Barracks.   

Sanierung der ehemaligen Krehlklinik

18,7 Millionen Euro sind 2017 im Bauprogramm des Landes für die Sanierung des Ostflügels der ehemaligen Krehl-Klinik für die Universität Heidelberg veranschlagt. In der ehemaligen Ludolf-Krehl-Klinik ist seit 2009 die Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaft im Zentralbau und im Westflügel untergebracht. 

Mit dem Umzug in die neue Medizinische Klinik im Jahr 2003 wurde das Gebäude frei. Nach kompletter Räumung des Hauses durch das Klinikum in diesem Jahr können nun auch der Ostflügel und die Nachbargebäude 4311 und 4315 von der Universität genutzt werden. Im Erdgeschoss des Ostflügels des Klinikbaus soll eine Mensa mit Speisesaal für 150 Personen entstehen. In den Geschossen darüber werden die ehemaligen Krankenzimmer zu Büro- und Seminarbereichen umgebaut. Zudem wird der historische Hörsaal saniert.

Sanierungen Kopfklinik

Knapp 11,3 Millionen sollen für die Sanierung und Erweiterung der Stromversorgungsanlagen in der Kopfklinik ausgegeben werden.

kp

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Fotos vom Mannschaftstriathlon!

Fotos vom Mannschaftstriathlon!

Der Besuch von Kanzlerin Angela Merkel in Heidelberg

Der Besuch von Kanzlerin Angela Merkel in Heidelberg

Kommentare