Heidelberger Bananenbaum 

Baum wir Opfer von Vandalismus!

Jetzt haben die Gärtner den Bananenbaum herunterschnitten. 
1 von 12
Jetzt haben die Gärtner den Bananenbaum herunterschnitten. 
Die abgebrochenen Blätter wurden entsorgt. 
2 von 12
Die abgebrochenen Blätter wurden entsorgt. 
Glatte Schnitte statt abgebrochener Blätter. 
3 von 12
Glatte Schnitte statt abgebrochener Blätter. 
Unbekannte zerstören Heidelberger Bananenbaum.
4 von 12
Vandalismus: Bananenbaum erst zerstört, dann beschnitten.
Vor wenigen Tagen lagen die Blätter noch verstreut herum. 
5 von 12
Hier hängen die Blätter noch abgeknickt am Baum.
Unbekannt haben den Baum an der Haltestelle ‚Stadtwerke‘ zerstört. 
6 von 12
Unbekannt haben den Baum an der Haltestelle ‚Stadtwerke‘ zerstört. 
Die herausgerissenen Blätter lagen bis vor Kurzem noch verstreut herum. 
7 von 12
Die herausgerissenen Blätter lagen bis vor Kurzem noch verstreut herum. 
Vandalismus: Bananenbaum zerstört.
8 von 12
Vandalismus: Bananenbaum zerstört.

Heidelberg-Bergheim - Weil Unbekannte die prachtvolle Bananenstaude mutwillig zerstört haben, mussten Gärtner die Blätter jetzt komplett herunterschneiden. Doch eine gute Nachricht gibt es: 

Wunderschön grün blühte der große Bananenbaum an der Heidelberger Haltestelle ‚Stadtwerke‘ – bis jetzt. Unbekannte haben sich nämlich offenbar an der Pflanze zu schaffen gemacht.

Ein Sprecher vom Landschafts- und Forstamt bestätigt gegenüber HEIDELBERG24: „Die Pflanze wurde leider wirklich das Opfer von Vandalismus.“

Am Donnerstag waren die Gärtner vom Landschafts- und Forstamt vor Ort um sich um die abgeknickten Blätter zu kümmern. So gut es geht wurde die beschädigte Staude zurückgeschnitten. 

Glücklicherweise konnte dabei festgestellt werden, dass der innere Teil, also das Herz der Staude, nicht beschädigt wurde. „Wir gehen daher davon aus, dass die Pflanze nach der Überwinterung ganz normal austreiben wird und im nächsten Frühjahr wieder das gewohnte Erscheinungsbild haben wird“, erklärt der Sprecher des Landschafts- und Forstamts. Der ästhetische Schaden ist hoch, die Pflanze wird die Beschädigung jedoch vermutlich überstehen. 

Da es sich bei der Bananenstaude an der Haltestelle ‚Stadtwerke‘ nicht um eine Kübelpflanze handelt, wird sie auch nicht eingelagert. Die Pflanze – beziehungsweise das was von ihr übrig ist – wird den Winter an Ort und Stelle verbringen. Natürlich mit dem entsprechenden Schutz.

mk

Mehr zum Thema

Die royale Regatta auf dem Neckar

Die royale Regatta auf dem Neckar

Die 12. Heidelberger Drachenboot-Regatta

Die 12. Heidelberger Drachenboot-Regatta

„Heidelberg Historic“ zu Gast in der Altstadt

„Heidelberg Historic“ zu Gast in der Altstadt

Kommentare