1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Heidelberg: Fremdenhass! Mann beleidigt Mädchen (10) in Straßenbahn

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Ein Mann masturbierte in der Straßenbahn in Bremen vor zwei jungen Mädchen (Symbolbild)
In einer Heidelberger Straßenbahn wurde ein Mädchen (10) fremdenfeindlich beleidigt – andere Fahrgäste gingen couragiert dazwischen. (Symbolbild) © picture-alliance / dpa/dpaweb

Heidelberg – Nach einem fremdenfeindlichen Zwischenfall mit einem Mädchen (10) bittet die Polizei die Bevölkerung mit einer sehr genauen Personenbeschreibung um Hilfe:

Übler Fall von Fremdenfeindlichkeit nachmittags in einer Straßenbahn in Heidelberg-Bergheim: Bereits am Freitag (11. Juni) hat ein bislang unbekannter Mann gegen 14:30 Uhr ein 10-jähriges Mädchen in einer Tram der Linie 22 mit fremdenfeindlichen Äußerungen beschimpft und beleidigt.

Wie das Polizeipräsidium Mannheim am Mittwoch (16. Juni) berichtet, ist das Kind gerade in Fahrtrichtung Eppelheim unterwegs gewesen, als der Mann plötzlich unvermittelt damit beginnt, üble Beleidigungen gegenüber dem Mädchen auszusprechen. Aufmerksame Fahrgäste haben das mitbekommen und sind dem Mädchen sofort zu Hilfe geeilt.

StadtHeidelberg
BundeslandBaden-Württemberg
Fläche108,84 km²
Einwohnerzahl161.485 (Stand: 31. Dez. 2019)
OberbürgermeisterProf. Dr. Eckart Würzner (parteilos)

Heidelberg: Fremdenhasser bereits zuvor negativ am Bismarckplatz aufgefallen

Nach dem schlimmen Vorfall haben sowohl die 10-Jährige als auch der Fremdenhasser die Straßenbahn an der Haltestelle „Kranichweg“ im Stadtteil Pfaffengrund verlassen. Während sich das verschüchterte Mädchen auf den Heimweg gemacht hat, ist der Gesuchte noch seelenruhig an der dortigen Haltestelle geblieben, als sei nichts gewesen.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

Bereits vor dem Vorfall soll der Mann zwischen den Haltestellen Bismarckplatz und Stadtbücherei in eine Diskussion mit einem weiteren Fahrgast verwickelt gewesen sein und diesen ebenfalls beleidigt haben.

Weitere Geschädigte sowie Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0621/174-4444 beim Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg zu melden. (pol/pek)

Auch interessant