Mit Messer bedroht

Rowdy in Buslinie 32: Opfer und Zeugen gesucht!

+
Erst raucht er im Bus, dann zückt er auch noch ein Messer! (Symbolbild) 

Heidelberg-Bergheim - Der Vorfall ereignet sich bereits am ersten Weihnachtsfeiertag. Ein 27-Jähriger raucht im Bus und zückt schließlich auch noch ein Messer:

Am 25. Dezember 2017 gegen 17 Uhr kommt es im Bus der Linie 32 auf der Strecke zwischen Bismarckplatz und Kopfklinik zu einem unerfreulichen Vorfall.

Ein 27-Jähriger raucht ungeniert im Bus, woraufhin ihn ein anderer Fahrgast bittet, das Qualmen zu unterlassen. Der uneinsichtige Rowdy zückt sein Messer!

Andere Fahrgäste bitten den Busfahrer die Polizei zu rufen. Danach steigen sie aus. Auch der Fahrgast, der bedroht worden ist, ist schon weg, als die Beamten aufschlagen.

Sie nehmen den Missetäter mit zur Dienststelle und finden wenig später auch sein Messer im Rucksack. 

Die Polizei sucht nun die Personen, die den Vorfall beobachtet und den Busfahrer verständigt haben sowie den Fahrgast, der mit dem Messer bedroht wurde. Auch weitere Zeugen, die sich zur genannten Zeit in der Buslinie 32 befanden, werden gebeten, sich zu melden. Das Revier Heidelberg-Mitte führt die Ermittlungen und ist unter ☎ 06221/991700 erreichbar.

pol/hew

Mehr zum Thema

Meistgelesen

„Hart aber fair“-WM-Talk: Basler beleidigt Özil – „Körpersprache von einem toten Frosch“

„Hart aber fair“-WM-Talk: Basler beleidigt Özil – „Körpersprache von einem toten Frosch“

Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft

Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

Von Schmuck bis Besteck: So reinigen Sie angelaufenes Silber richtig

Von Schmuck bis Besteck: So reinigen Sie angelaufenes Silber richtig

4.500 Kräfte – 5.000 Einsätze! Was Feuerwehrmänner täglich leisten

4.500 Kräfte – 5.000 Einsätze! Was Feuerwehrmänner täglich leisten

WM-Kader von Deutschland 2018: Der finale Kader von Jogi Löw

WM-Kader von Deutschland 2018: Der finale Kader von Jogi Löw

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.