Brunnenanlage erstrahlt in Altem Glanz

Vorher/Nachher: „Wasserspiele“ auf Kurfürstenanlage gereinigt

+
Jetzt sprudelt wieder klares Wasser in ein sauberes Brunnenbecken.

Heidelberg-Bergheim – Der Brunnen auf der Kurfürsten-Anlage in Höhe der Stadtwerke war bis vor Kurzem nicht schön anzusehen. Seit Montag erstrahlt er wieder in altem Glanz.

Einen offiziellen Namen hat der Brunnen in der Kurfürsten-Anlage nicht. Von der Stadt Heidelberg nur „Wasserspiele“ genannt, wurde der Brunnen in den 50er Jahren im Zuge Umgestaltung der Kurfürsten-Anlage und Verlegung des Bahnhofs gebaut. 

Die „Wasserspiele“ auf der Kurfürstenanlage 

Er wurde mit hochwertigen Materialien gestaltet und war – eigentlich – ein echter Hingucker.

Doch in den letzten Jahren wurde aus dem hübschen Brunnen mit buntem Mosaikmuster eher ein schmutziger grüner Wasserbehälter, ohne jeden Charme.

Fünf lange Jahre wurde er nicht gereinigt – Menschenansammlungen rund um den Brunnen, die ihren Müll hinterließen, trugen immer weiter zur Verschmutzung bei.

Doch nach einer sehr gründlichen, zweitägigen Reinigungsaktion erstrahlen die Wasserspiele jetzt wieder im alten Glanz – viele Menschen sehen jetzt sicherlich zum ersten Mal die schönen Mosaikbilder am Boden des Brunnens.

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - jetzt nennt er seine Gründe

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI! Sie können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI! Sie können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Vermisste Tramperin Sophia (28): Führte eine SMS zum verdächtigen Lastwagenfahrer?

Vermisste Tramperin Sophia (28): Führte eine SMS zum verdächtigen Lastwagenfahrer?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.