Unfassbar verantwortungslos

Vater mit 2,6 Promille unterwegs: Kinder an Bord! 

+

Heidelberg-Bergheim - So etwas macht uns fassungslos: Ein 34-Jähriger ist volltrunken am Bahnhof im Auto unterwegs, entgeht nur knapp  einem schweren Unfall und hat seine beiden Kinder an Bord! 

Für einen 34-Jährigen, unfassbar verantwortungslosen Autofahrer dürfte sein gestriges Verhalten ernste Konsequenzen haben. Es bleibt zu hoffen, dass der Vater der Kinder daraus etwas lernt. 

Am Dienstagabend gegen 21:00 Uhr fährt der Mann mit seinem VW Passat vom Parkplatz des Hauptbahnhofes völlig enthemmt entgegen der Fahrtrichtung in die Kurfürsten-Anlage! Und das hat Folgen: ein bislang unbekannter Autofahrer muss eine Vollbremsung hinlegen, um einem heftigen Zusammenstoß zu entgehen. Man will sich nicht vorstellen, was das für Folgen hätte haben können. In diesem Moment wird dem Mann wohl selbst klar, dass er nicht mehr in der Lage ist, auch nur einen Meter weiter zu fahren. Glücklicherweise sind am Bahnhof häufiger Streifenwagen unterwegs - so will es der Zufall, dass eine Streifenwagenbesatzung, die den Vorfall von Beginn an verfolgt, den Mann sofort kontrolliert und aus dem Verkehr zieht. 

Volltrunken mit Kids an Bord! 

Das Ergebnis des Alkoholtests ist erschütternd:2,58 Promille! Schlimm genug, aber dass seine beiden Kinder mit im Auto sitzen, ist der Gipfel der Verantwortungslosigkeit. 

Die Beamten beschlagnahmen sofort den Führerschein des Vaters und nehmen ihn zur Blutentnahme mit auf die Wache. 

Jetzt erwartet ihn eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens unter Alkoholeinfluss! Schlimmer als das jedoch dürfte der Zorn der Mutter der beiden Kinder sein. 

Die Polizei bittet jetzt den bislang unbekannten Autofahrer, der die Kollision im letzten Moment verhindern konnte, sich zu auf dem Revier Heidelberg-Mitte zu melden:   

Tel.: 06221/99-1700


pol/kh

Mehr zum Thema

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen 

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.