Mehrere Verletzte

Frauenbad-Schlägerei: Polizei ermittelt

+
Bei einer Massenschlägerei vor und im Frauenbad werden mehrere Beteiligte verletzt.

Heidelberg-Bergheim – Die Polizei muss in der Nacht zum Sonntag zu einem Großeinsatz in die Bergheimer Straße ausrücken – Doch noch wirft die Massenschlägerei im Frauenbad viele Fragen auf.

Gegen 4 Uhr eskaliert in der beliebten Heidelberger Diskothek Frauenbad ein Streit zwischen mehreren Partygästen. Wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage bestätigt, soll sich die Situation vor der Garderobe weiter zugespitzt haben. Die Türsteher beschließen daraufhin alle Beteiligten rauszuschmeißen und die Polizei zu rufen. 

Schnell sind insgesamt 24 Beamte vor Ort in der Bergheimer Straße, um die Situation in den Griff zu bekommen. Auch dabei kommt es unter den Beteiligten zu weiteren Handgreiflichkeiten. Einer von ihnen fällt durch besonders aggressives Verhalten, auch gegenüber den Polizeibeamten, auf und wird später mit 1,6 Promille Alkohol im Blut in Gewahrsam genommen. Einen weiteren beschuldigten „Unruhestifter“ nimmt die Polizei ebenfalls vorläufig fest. Beide seien inzwischen aber wieder auf freiem Fuß.

Genauer Ablauf unklar

Viel mehr sei zum genauen Ablauf der Schlägerei, an der zeitweise bis zu 40 Menschen beteiligt gewesen sein sollen, allerdings noch nicht bekannt. „Es gibt Videoaufnahmen, die uns vorliegen“, erklärt der Polizeisprecher. Davon erhoffen sich die Ermittler weitere Klarheit. 

Offenbar wurden auch zwei Beteiligte verhaftet.

Klar ist, dass bei der Schlägerei mehrere Menschen verletzt wurden. Sie wurden teilweise vom Rettungsdienst vor Ort versorgt. Wie viele Geschädigte es genau gibt, würden erst die weiteren Ermittlungen und Zeugenbefragungen ergeben.

Weitere Zeugen gesucht 

Wer sachdienliche Hinweise zum Geschehen geben kann, soll sich beim Polizeirevier Heidelberg-Mitte unter 06221/991700melden. 

sag

Meistgelesen

WM im Live-Ticker: Das forderten Neuer & Co. bei der Krisensitzung - Russland fast im Achtelfinale

WM im Live-Ticker: Das forderten Neuer & Co. bei der Krisensitzung - Russland fast im Achtelfinale

Polizei findet Zettel auf Straße! Sofort beginnen die Beamten, eine heiße Spur zu verfolgen

Polizei findet Zettel auf Straße! Sofort beginnen die Beamten, eine heiße Spur zu verfolgen

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Hätten Sie's gedacht? Was Sie mit Spülmaschinen-Tabs noch reinigen können

Hätten Sie's gedacht? Was Sie mit Spülmaschinen-Tabs noch reinigen können

Asyl-Streit: Versöhnliche Töne aus München - CDU und CSU aber auf Kollisionskurs

Asyl-Streit: Versöhnliche Töne aus München - CDU und CSU aber auf Kollisionskurs

Vermisste Sophia: Tatverdächtiger in Spanien festgenommen - Polizei durchkämmt Waldstück

Vermisste Sophia: Tatverdächtiger in Spanien festgenommen - Polizei durchkämmt Waldstück

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.