Erschreckende Tat-Details

Versuchter Totschlag in „Nachtschicht“: Mann (27) festgenommen!

+

Heidelberg-Bergheim - Am frühen Freitagmorgen werden bei gleich drei Vorfällen vier Personen in der Disco „Nachtschicht“ schwer verletzt. Nun wurde ein 27-Jähriger festgenommen. Der Vorwurf: versuchter Totschlag!

Es gibt wahrscheinlich keinen Heidelberger, der noch nicht in der „Nachtschicht“ ausgelassen gefeiert hat. Am Freitagmorgen kommt es in der beliebten Disco in der Bergheimer Straße aber zu gleich drei brutalen Vorfällen, bei denen insgesamt vier Menschen schwer verletzt werden (WIR BERICHTETEN).

Fotos – Vier Personen nach Streit im Club schwer verletzt!

Wie die Staatsanwaltschaft Heidelberg und das Polizeipräsidium Mannheim in einer gemeinsamen Mitteilung erklären, wurde nun ein 27-jähriger Tatverdächtiger festgenommen. Der Mann steht unter dringendem Verdacht des versuchten Totschlags.

Was war passiert?

Der 27-Jährige soll gegen 4:45 Uhr einen Partybesucher (31) mit einem Whiskey-Glas angegriffen und ihm dabei an der linken Halsseite tiefe Schnitte im Bereich der Halsschlagader zugefügt haben.

Vor seiner Einlieferung in ein umliegendes Krankenhaus kann das schwerverletzte Opfer den hinzugeeilten Polizisten den Tatverdächtigen beschreiben, der umgehend festgenommen wird. Über den Gesundheitszustand des Opfers liegen derzeit keine weiteren Informationen vor.

Die Staatsanwaltschaft Heidelberg hat gegen den 27-Jährigen Untersuchungshaftbefehl beantragt. Der Tatverdächtige wird am Samstag dem Bereitschaftsrichter beim Amtsgericht Heidelberg vorgeführt.

Bei einer weiteren Auseinandersetzung soll ein 35-jähriger Partybesucher einem 34-jährigen Gast mit einem Glas auf den Kopf geschlagen haben und ihm dadurch Schnitt- und Platzwunden zugefügt haben, die ambulant im Krankenhaus behandelt werden mussten. Gegen den 35-Jährigen Mann wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Aus Rache zugestochen?

In der Folge werden der 35-jährige Tatverdächtige und sein 25-jähriger Begleiter von einem noch unbekannten Täter mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Die beiden Opfer wurden in ein Krankenhaus eingeliefert, wo sie sofort notoperiert wurden. 

Das blutverschmierte mutmaßliche Tatmesser konnte durch Kriminaltechniker in Tatort-nähe aufgefunden werden. Der Täter dieser dritten Auseinandersetzung ist flüchtig. Nach ihm wird derzeit gefahndet.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Heidelberg und Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an.

pol/rob

Budenzauber: Heidelberger Weihnachtsmarkt feierlich eröffnet

Budenzauber: Heidelberger Weihnachtsmarkt feierlich eröffnet

Fotos: 4. Pink Monday – Heidelberger Marktplatz ganz in Rosa

Fotos: 4. Pink Monday – Heidelberger Marktplatz ganz in Rosa

Fotos: Weihnachtsbäckerei in „zeughaus“-Mensa

Fotos: Weihnachtsbäckerei in „zeughaus“-Mensa

Kommentare