Vorfälle in Bergheim und Neuenheim

Unbekannter belästigt zwei Frauen – und verletzt dann auch noch einen Helfer

+
Symbolfoto

Heidelberg-Bergheim/Neuenheim - Am Dienstagmorgen belästigt ein bislang unbekannter Täter zwei junge Frauen. Ein couragierter Zeuge schreitet ein – und wird dabei verletzt...

Die Polizei in Heidelberg erhofft sich Hinweise zu gleich zwei Vorfällen, bei dem ein bislang unbekannter Täter zwei junge Frauen belästigt und betatscht hat.

Was ist passiert?

Nach aktuellem Ermittlungsstand soll ein betrunkener Mann gegen 7:45 Uhr eine 20-jährige Frau an der Bushaltestelle „Betriebshof“ belästigt haben. Als das Opfer gegen 8 Uhr in einen Bus der Linie 31 (Fahrtrichtung Neuenheim) steigt, folgt ihr der Täter, der sich selbst als „Russen“ bezeichnet und mit russischem Akzent spricht. Dort pöbelt er offenbar mehrere Fahrgäste an. 

Als die 20-Jährige an der Haltestelle „Uni-Campus“ aussteigt, folgt ihr der Mann abermals. Dabei sucht er immer wieder Körperkontakt und macht anzügliche Bemerkungen.

Als die junge Frau ihre Arbeitsstelle im Neuenheim Feld erreicht, macht sich der Unbekannte aus dem Staub – nur um kurz darauf eine weitere Frau zu belästigen!

Oft gelesenJunge Frau (21) läuft nach Faschings-Party heim – dann beginnt der Horror

Das nächste Opfer ist eine 22-Jährige, die gegen 8:20 Uhr an der Haltestelle „Studentenwohnheim“ in einen Bus der Linie 31 (Richtung Brückenstraße) gestiegen war. Zwei Stationen weiter steigt der Unbekannte zu und betatscht die junge Frau.

Als die 22-Jährige an der Haltestelle „Brückenstraße“ aussteigt, heftet er sich auch diesmal an die Fersen seines Opfers und folgt ihr bis zur ihrer Arbeitsstelle in der Schröderstraße, geht sogar in ein Sekretariat, wo die Frau Zuflucht sucht.

Eine Angestellte will ihn rausschmeißen - der Mann denkt jedoch nicht daran, auch nicht, als ein weiterer angestellter (49) versucht, ihn aus dem Gebäude zu schieben.

Im Gegenteil: Dadurch wird der Täter nur noch aggressiver und nimmt den 49-Jährigen in den Schwitzkasten – der kann sich jedoch befreien und setzt den Angreifer vor die Tür. Bei der Attacke wird der Angestellte leicht verletzt.

Zu guter Letzt schlägt der Unbekannte dann auch noch gegen die Scheibe am Eingang, wodurch ein Sprung entsteht. Danach flüchtet er.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter bleibt ohne Erfolg.

Der unbekannte Täter wurde wie folgt beschrieben:

Circa 1,85 Meter, etwa 30 Jahre, möglicherweise russischer Herkunft, sprach gebrochen Deutsch mit osteuropäischem Akzent, normale Figur, kurze blonde Haare, hellblaue, jedoch stark geröttete Augen, alkoholisiert, dunkle Bekleidung, trug eine Schildkappe.

+++

Zeugen der Vorfälle oder Personen, die Hinweise zu dem bislang unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heidelberg-Nord unter ☎ 06221 45690 in Verbindung zu setzen und ihre Wahrnehmungen mitzuteilen.

pol

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare