Acht Häuser mit Farbe besprüht

„Refugees welcome“ – Sprayer mit politischem Hintergrund

+
Mit roter und schwarzer Farbe haben die Unbekannten ihre Statements auf die Hauswände gesprüht. 

Heidelberg-Bergheim - Mit roter und schwarzer Farbe besprühen Unbekannte Hauswände in der Bahnhofstraße. Neben politischen Logos sind auch eindeutige Statements zu lesen.  

Bislang unbekannte Täter nutzten mehrere Hauswände in der Bahnhofstraße, um darauf ihre politischen Statements zur verbreiten. 

Sprayer mit politischem Hintergrund

Auf den Wänden deutlich zu erkennen: Die Aufschrift „Refugees welcome“ (Flüchtlinge willkommen).

Insgesamt wurden acht Häuser mit schwarzer und roter Farbe besprüht. 

Als Tatzeit kommt der frühe Samstagmorgen ab 0:30 Uhr infrage. 

Der Sachschaden konnte aktuell noch nicht beziffert werden, dürfte jedoch erheblich sein. 

---------------

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier HD-Mitte, unter der Telefonnummer 06221/99-1700 in Verbindung zu setzen.

pol/mk

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

„Hart aber fair“: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

„Hart aber fair“: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.