Vertrag unterschrieben

34 Mio. Euro! Rhein-Neckar-Kreis kauft Polizeidirektion

+
Der Kaufvertrag für die frühere Polizeidirektion ist unter Dach und Fach. 

Heidelberg-Bergheim – Schon lange steht es im Raume – jetzt ist alles in trockenen Tüchern! Der Rhein-Neckar-Kreis kauft dem Land Baden-Württemberg die Ex-Polizeidirektion ab:

Jetzt ist es amtlich!“ +++

Stolz verkündet Landrat Stefan Dallinger (CDU) Vollzug bezüglich des Kaufs der früheren Polizeidirektion Heidelberg in der Römerstraße 2-4.

Denn der Rhein-Neckar-Kreis und das Land Baden-Württemberg konnten sich am 11. Dezember auf 34 Millionen Euro für den Gebäudekomplex (5.500 Quadratmeter) einigen – davon zehn Millionen für das Grundstück (6.220 Quadratmeter).

Bernd Müller überreicht Landrat Stefan Dallinger (2.v.li.) den Kaufvertrag. Daneben Uwe Baumann (re.) und Jürgen Obländer (li.).

Bernd Müller, Leiters des Landesbetriebs Vermögen und Bau Baden-Württemberg (Amt Mannheim und Heidelberg) überreichte Kreis-Chef Dallinger den notariellen Kaufvertrag – im Beisein von Jürgen Obländer (Leiter des Eigenbetriebs Bau und Vermögen Rhein-Neckar-Kreis) und Uwe Baumann vom Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg – Amt Mannheim und Heidelberg. 

Somit steht einer ‚Verschmelzung‘ der Gebäude mit dem unmittelbar benachbarten Landratsamt (Kurfürsten-Anlage 38-40) nicht mehr im Wege. 

Schließlich brauche der Kreis spätestens seit der Verwaltungsstrukturreform 2005 ständig neue Büroräume, um seine über Heidelberg ‚verstreute‘ Mitarbeiter an einem Standort zu konzentrieren.  

Dass wir jetzt in Heidelberg ein so starkes Headquarter am Römerkreis bilden können, ist ein Meilenstein, der den Rhein-Neckar-Kreis als attraktiven Arbeitgeber festigt“, freut sich der Landrat Dallinger

Bis frühstens 2020 sei die Immobilie leer. Dann gelte es nach der Renovierung, eine Anbindung an das bestehende Landratsamtsgebäude zu schaffen – IT-technisch und gebäudlich. Der Umzug sei dann 2022 möglich.

Das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis in Heidelberg.

Mit dem Verkauf der Römerstraße erfolgte der erste Schritt zur Realisierung der ‚Jahrhundertchance‘ für die Kriminaldirektion Heidelberg sich von bisher fünf Standorten auf einen in den Campell Barracks zu konzentrieren“, erklärt Bernd Müller.

Bis Ende 2013 war das 1993 fertiggestellte Gebäude Sitz der Polizeidirektion Heidelberg, die im Zuge der Polizeistrukturreform aufgelöst wurde. Heidelberg wurde indes zum Sitz der Kriminalpolizeidirektion des neu gebildeten Polizeipräsidiums Mannheim.

Das im Gebäude untergebrachte Polizeirevier Heidelberg-Mitte (rund 40 Arbeitsplätze) bleibt weiterhin in dem Gebäude – der Rhein-Neckar-Kreis vermietet die Räume an das Land Baden-Württemberg.

pek

Mehr zum Thema

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Nach Crash: Peugeot kippt auf die Seite! 

Fotos: Bundestagswahl 2017: Die Kandidaten in Heidelberg

Fotos: Bundestagswahl 2017: Die Kandidaten in Heidelberg

Die Heidelberger Ballnacht in der Stadthalle

Die Heidelberger Ballnacht in der Stadthalle

Kommentare