Bahnsprecher klärt auf

DAS hat den Stromausfall am Heidelberger Hauptbahnhof verursacht! 

+
Mehrere Blitzeinschläge haben die Oberleitung zwischen Mannheim Friedrichsfeld-Süd und dem Heidelberger Hauptbahnhof beschädigt.

Heidelberg-Bergheim - Am Donnerstagabend sitzen viele Reisende am Heidelberger Hauptbahnhof im Dunkeln. Wegen eines Stromausfalls können keine Züge abfahren oder ankommen. Die Ursache für den Ausfall:   

Wie uns ein Bahnsprecher auf Anfrage mitteilt, haben am Donnerstagabend (7. Juni) mehrere Blitze in die Oberleitung eingeschlagen, sie beschädigt und so den Stromausfall am Heidelberger Hauptbahnhof ausgelöst

>>>Gewitter-Nacht in der Region: Die Bilanz 

Von 21:20 Uhr bis 21:35 Uhr können Züge den Hauptbahnhof weder anfahren noch verlassen. 

Da die Oberleitung zwischen Mannheim Friedrichsfeld-Süd und Heidelberg Hauptbahnhof noch bis um 2:30 Uhr repariert werden muss, fahren Züge den längeren Weg über Neu-Edingen und Mannheim-Friedrichsfeld. 

Schon einmal, im August 2017, hat ein Blitzeinschlag im Heidelberger Hauptbahnhof für Zugausfälle gesorgt. 

Kann das also öfter vorkommen? „Unsere Anlagen sind mit entsprechendem Blitz- und Überspannungsschutz ausgestattet. Blitzeinschläge, die Leitungen, Stellwerke und rechnergesteuerte Systeme treffen und beschädigen, lassen sich aber nicht grundsätzlich vermeiden.“,so der Bahnsprecher.

Dann hoffen wir mal, dass der Sommer nicht so gewitterlastig wird! 

kp

Kommentare