Fazit nach Besuch von William & Kate

OB Würzner: „Fantastische Werbung für Heidelberg!“

+
Der Eintrag der Royals ins Goldene Buch der Stadt Heidelberg.

Heidelberg-Altstadt – Grenzenlos Freude vor, während und NACH dem rund dreistündigen Blitz-Besuch der beiden Royals William und Kate. Die positive Rathaus-Bilanz am Tag danach:

Noch keine 24 Stunden sind Prinz William (35) und Herzogin Kate (35) nach ihrem von 30.000 Schaulustigen gefeierten Kurztrip abgereist, zieht OB Dr. Eckart Würzner (55, parteilos) ein erstes Fazit.

Bereits im Vorfeld bezeichnete das Stadtoberhaupt den Besuch des Herzogspaars von Cambridge als „Ereignis des Jahres“ – und er sollte recht behalten!

Vor allem auch medial: Denn über 200 Journalisten berichteten vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ), Marktplatz, Alter Brücke und der Ruder-Regatta auf dem Neckar. Alleine die Live-Sondersendung der ARD schauten über eine Million Zuschauer. 

Rund 80.000 Euro hat die Stadt das Event des Jahres gekostet.

Der royale Besuch war eine fantastische Imagewerbung für unsere Stadt. Heidelberg hat sich einem weltweiten Publikum als Stadt der Wissenschaft, der Romantik und des Sports präsentiert – und 30.000 fröhliche Menschen waren direkt auf den Straßen und am Neckar dabei“, bilanziert OB Würzner.

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Würzner hatte die Royals nach ihrer Visite im DKFZ gegen 13:20 Uhr vor dem Rathaus empfangen, von wo es auf den angrenzenden Deutsch-Britischen Freundschaftsmarkt mit 300 geladenen Gästen ging. Dort versuchten sich die sympathischen Adligen unter anderem auch als Brezel-Bäcker.

Brezeln backen und Limo trinken: William und Kate am Marktplatz

Nach einer kurzen Verschnaufpause, in der die Royals für die anschließende Ruder-Regatta ihren feinen Zwirn gegen Freizeitkleidung eintauschten, trugen sich William und Kate in das liebevoll von Kalligraphin Kornelia Roth gestaltete Goldene Buch (12 Kilo schwer) der Stadt ein – mit ihren Vornamen. So ‚formlos‘, weil es sich um einen privaten und keinen offiziellen Staatsbesuch handelte.

William und Kate spazieren auf der Alten Brücke!

Danach zogen die königlichen Hoheiten zusammen mit Landesvater Winfried Kretschmann (69, GRÜNE), Cambridges Councillor George Pippas durch die Steingasse zur Alten Brücke, wo die beiden Ruderboote bestiegen wurden.

Die royale Regatta auf dem Neckar

Bei ihrer Verabschiedung bedankten sich William und Kate laut OB Würzner „für einen spannenden und vielfältigen Tag“. Und zum Andenken an diesen kann sich das Herzogspaar einen historischen Kupferstich vom weltberühmten Schloss samt Neckartal in eines ihren vielen Zimmer hängen. Das Kunstwerk überreichte Würzner nämlich als Gastgeschenk der Stadt.

Durchweg positiv auch die Bilanz in puncto Sicherheit und Verkehr: Dank des ausgeklügelten Sicherheitskonzepts hatte die mit mehreren hundert Beamten in zivil und Uniform aufpassende Polizei alles im Griff! Sogar das befürchtete Verkehrschaos blieb glücklicherweise aus – womöglich, weil das Wetter anfangs noch ein wenig ‚very British‘ war. Doch die Regenschirme wurden später in Sonnenschirme umfunktioniert.

>>> HIER findest Du unsere THEMENSEITE zum Besuch der Royals in Heidelberg <<<

>>> Und hier geht‘s zum TICKER der gesamten Deutschlandreise der Royals! <<<

Stadt HD/pek

Fotos vom Mannschaftstriathlon!

Fotos vom Mannschaftstriathlon!

Fotos: Corpshaus, Peterskirche und Uni-Bibliothek

Fotos: Corpshaus, Peterskirche und Uni-Bibliothek

Der Besuch von Kanzlerin Angela Merkel in Heidelberg

Der Besuch von Kanzlerin Angela Merkel in Heidelberg

Kommentare