Nach dreimonatiger Pause 

Früher als geplant: Bergbahnen nehmen wieder den Betrieb auf! 

+
Die Bergbahn hat wieder den Betrieb aufgenommen. (Archivbild)  

Heidelberg - Drei Monate mussten wir auf sie verzichten, doch nun fährt die Bergbahn wieder – und das sogar früher als geplant! Warum die Bergbahn ausgefallen ist und wie der Sommerfahrplan aussieht: 

Ab Mittwoch, den 3. April 2019, sind die untere und die obere Bergbahn wieder regulär zwischen den Stationen Kornmarkt und Königstuhl unterwegs. Die Bergbahnen fahren ab diesem Tag nach dem Sommerfahrplan. Seit Anfang Januar standen die Bergbahnen aufgrund einer großen, alle sechs Jahre wiederkehrenden sicherheitstechnischen Prüfung still. Die große Revision konnte nun knapp eine Woche früher als geplant abgeschlossen werden. 

Sommerfahrplan der Bergbahn

An der Talstation Kornmarkt fährt die erste Bahn täglich um 9 Uhr in Richtung Schloss und Molkenkur, die letzte Bergfahrt ist um 20 Uhr. Von der Molkenkur abwärts fährt die letzte Bahn um 20 Uhr.

Die unteren Bahnen sind im Zehnminutentakt unterwegs. Auf der oberen Bergbahnstrecke zwischen Molkenkur und Königstuhl verkehren die Bahnen im 20 Minuten-Takt. Die erste Fahrt ab der Station Königstuhl talwärts startet um 9:08 Uhr, die letzte Bahn bringt Gäste ab 19:48 Uhr zurück zur Molkenkur.

Mehr zum Thema: Schloss Heidelberg – Geschichte, Veranstaltungen und Wissenswertes! 

Bergbahn Heidelberg: Neue Ticketnamen und höherer Preis 

Die Wiederaufnahme des Bergbahn-Betriebs wurde auch dazu genutzt, die Ticketnamen fahrgastfreundlicher anzupassen: Ab jetzt lösen Gäste mit dem Panoramaticket, ehemals Gesamtbahnticket, die komplette Fahrt mit beiden Bergbahnen zwischen Kornmarkt über Molkenkur zum Königstuhl inklusive Schlosshofeintritt. 

Das Königstuhlticket, ehemals Obere Bahn-Ticket genannt, ermöglicht die Bergbahn-Fahrt zwischen Molkenkur und Königstuhl. Das Schlossticket für die untere Bahn gilt wie bisher für die Strecke zwischen Kornmarkt, Schloss und Molkenkur sowie für den Eintritt in den Schlosshof. 

Nach der Ablehnung der Bettensteuer, einigte sich der Gemeinderat auf die Erhöhung des Kombitickets für die Bergbahn und den Eintritt ins Schloss. Teurer wird seit dem 1. Januar 2019 jedoch nur das Ticket für Erwachsene

Dieses kostet dann inklusive der Hin- und Rückfahrt mit der Bergbahn zum Schloss und dem Eintritt in Schloss, Fasskeller und Apothekenmuseum acht statt zuvor sieben Euro.

70 Cent von jedem Euro sollen dann an die Stadt gehen und eine jährliche Einnahme von rund 525.000 Euro erzielen.

Mehr zum Thema Bergbahn Heidelberg: 

Ins Netz gegangen! ‚Surfen‘ an Bergbahnstationen ab sofort möglich!

Made in China: Handyhersteller baut Heidelberger Schloss nach!

Im PC-Spiel „Heidelberg 1693“ wirst Du zum Retter der Stadt!

pm/kp

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare