1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Heidelberg: Gleisdreieck am Betriebshof wird erneuert – Verkehrs-Einschränkungen

Erstellt:

Von: Florian Römer

Kommentare

Blick auf den maroden RNV-Betriebshof in der Bergheimer Straße in Heidelberg. Er soll am Altstandort neu gebaut werden.
Blick auf den RNV-Betriebshof in Heidelberg. © HEIDELBERG24/Florian Römer

Heidelberg-Bergheim - Die Gleise an der Ein- und Ausfahrt zum Betriebshof sind in die Jahre gekommen und müssen erneuert werden. Das hat auch Auswirkungen auf Anwohner und Verkehr:

Neue Gleise, neuer Fahrbahnbelag, Arbeiten teilweise auch in der Nacht. Darauf müssen sich Anwohner und Verkehrsteilnehmer zwischen 14. und 21. März am Betriebshof in Heidelberg einstellen. In zwei Bauphasen will man die Gleise und Teile des Fahrbahnbelags am Gleisdreieck zwischen Haltestelle „Betriebshof“ und dem Straßenbahn- und Busdepot in der Karl-Metz-Straße erneuern, teilen die Rhein-Neckar-Verkehrsbetriebe (RNV) mit.

StadtHeidelberg
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohnerzahl158.741 (31. Dez. 2020)
Fläche108,8 km²
OberbürgermeisterProf. Dr. Eckart Würzner (parteilos)

Heidelberg: Gleisdreieck wird erneuert ‒ Nachtarbeiten und Verkehrsbehinderungen

Die stark befahrenen Straßenbahngleise am Heidelberger rnv-Betriebshof sind in die Jahre gekommen und müssen deshalb „grundlegend saniert“ werden. Bei den Arbeiten ab dem 14. März werden zwei Weichen, eine Kreuzung und ein Gleisbogen ausgetauscht. Zudem soll der Straßenbelag durch einen „robusten Fahrbahnbelag“ ersetzt werden. Er soll auch bei Befahrung durch Linienbusse länger halten.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Von Montag (14. März) bis Freitag (18. März) werden auf einer Länge von 75 Metern an der Bergheimer Straße alte Gleise und Wichen entfernt. Danach wird ein neuer Untergrund hergestellt, anschließend neue Gleise und Weichen eingelegt und ausgerichtet. Damit die Erneuerung des Gleisdreiecks möglichst schnell abgeschlossen wird, kann es auch abends und nachts zu Arbeiten kommen.

Blick auf den maroden RNV-Betriebshof in der Bergheimer Straße in Heidelberg. Er soll am Altstandort neu gebaut werden.
Blick auf den RNV-Betriebshof in Heidelberg. © HEIDELBERG24/Florian Römer

Von Freitag (18. März) bis Montag (21. März) werde man im Dreischicht-Betrieb rund um die Uhr arbeiten, erklärt die RNV. Dabei werden die zwei Weichen des Gleisdreiecks finalisiert, sowie der stadtzugewandte Gleisbogen getauscht. Während der zweiten Bauphase wird die Fahrbahn Richtung Stadtzentrum für alle Verkehrsteilnehmer voll gesperrt.

Gleissanierung in Bergheimer Straße: Umleitungen während Bauphase

Während der Sanierungsarbeiten müssen diverse Straßenbahn und Buslinien umgeleitet werden:

Für die erste Bauphase zwischen 14. März und 18. März gibt es zudem Einschränkungen auf den Linien 26, 35 und dem Moonliner 2:

Während der zweiten Bauphase vom 18. bis 21. März sind die Linien 26, 35 und der Moonliner 2 wie folgt betroffen:

Informationen für Fahrgäste und Anwohner

Die rnv stellt ihren Fahrgästen im Vorfeld sowie im Verlauf der Maßnahme umfangreiches Informationsmaterial zu Umleitungsverkehren und Ersatzhaltestellen zur Verfügung. Digitale Fahrtinformationen finden sich auf der rnv-Website sowie im interaktiven Liniennetzplan unter netz.rnv-online.de, in der Start.Info-App sowie auf den digitalen Fahrtinfoanzeigern (DFI) an den Haltestellen, in den sozialen Medien sowie in der VRN-Verbindungsauskunft.

Vor Ort werden die Aushangfahrpläne getauscht, Faltblätter liegen in der Mobilitätszentrale und an den Verkaufsstellen aus. Für die Dauer der jeweils ersten zwei Tage der beiden Bauphasen ist an zentralen Punkten am Betriebshof Heidelberg, am Hauptbahnhof sowie am Bismarckplatz rnv-Infopersonal unterwegs. Im Vorfeld der Nacht- und Wochenendarbeiten werden die Anwohner über Postwurfsendungen informiert. (pm/rmx)

Auch interessant

Kommentare