Erneut zugeschlagen

Diebe stehlen weitere Photovoltaik-Module 

+
Diebe haben in Heidelberg wieder zugeschlagen...

Heidelberg - Bereits am Donnerstag wurden aus einem Solarpark mehrere Photovoltaik-Module gestohlen. Nun der Schock für den Besitzer: Die Täter schlugen erneut zu.

Wie HEIDELBERG24 berichtete, wurden vergangenen Donnerstag , den 25. September zwölf Photovoltaik-Module im Wert von 2.000 Euro aus einem Solarpark gestohlen.

Gestohlene Photovoltaik-Module: 3000 Euro Schaden!


Vom Regen in die Traufe

Nur drei Tage später dann der Schock für den Besitzer: Aus dem gleichen Solarpark auf einer ehemaligen Kiesgrube im Gewann Lange Schlüsseläcker zwischen dem Grenzhof und Friedrichsfeld wurden 18 weitere Module gestohlen, vermutlich durch die gleichen Täter. Schaden: 3.000 Euro.

Bisherige Ermittlungen ergaben, dass die Diebe tagsüber über einen Feldweg zu dem Gelände gelangt sind. Mit Hilfe eines Bolzenschneiders bearbeiteten sie den Stahlzaun und verschafften sich so Zugang zu dem Solarpark. Vermutlich wurden die Module anschließend per Kleintransporter weggefahren. 

Mittlerweile wurde das Loch in dem Zaun durch die Berufsfeuerwehr provisorisch verschlossen. Die Polizei bittet alle Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Telefon 06221/34180 zu melden.

ots/rob

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden

Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.