Der Neckarwiesen-„Antänzer“

Dreister Taschendieb schlägt auf Neckarwiese zu – mit diesem perfiden Trick 

+
Diebstahl auf der Neckarwiese.

Heidelberg - Taschendiebe schlagen auf der Neckarwiese zu und werden immer dreister. Ein ahnungsloses Opfer bemerkt erst im Nachhinein, dass es bestohlen wurde. 

Am Samstagabend (13. Juli) gegen Mitternacht ist ein 19-jähriger Heidelberger auf der Neckarwiese, als plötzlich etwas kurioses passiert: Ein etwa 20 bis 30 Jahre alter Mann spricht den 19-Jährigen auf Spanisch an und beginnt dabei um ihn herum zu „tänzeln“. Kurz nachdem der „Antänzer“ verschwindet, stellt der junge Mann mit Entsetzen fest, dass sein Handy nicht mehr in seiner Gesäßtasche steckt!

Zu späteren Stunde trudeln weitere Beschwerden bei der Polizei ein: Einer Frau wird die Handtasche entwendet und einem 15-Jährigen wird ebenfalls das Smartphone geklaut! Die Geschädigten haben eine Sache gemeinsam: Sie waren alle am Samstagabend auf der Neckarwiese, um das Feuerwerk der Schlossbeleuchtung zu sehen.

Diebesserie auf der Neckarwiese: Ist der „Antänzer“ der Übeltäter?

Ob der Neckarwiesen-„Antänzer“ in alle Diebstähle verwickelt ist, ist noch ungewiss – dazu ermittelt jetzt das Polizeirevier Heidelberg-Nord. Der 19-Jährige beschreibt den Neckarwiesen-„Antänzer“ wie folgt:

  • Ca. 25 bis 30 Jahre alt
  • Athletische Figur
  • Dunkle Haare und Mund- und Kinnbart
  • Dunkler südländischer Teint
  • Bekleidet mit einem dunklen Rollkragen Pulli und weiße Sneakers

Zeugen können sich unter ☎ 06221/4569-0 bei der Polizei melden.

Diebstahlkriminalität auf der Neckarwiese

Bisher ist bekannt, dass zwei Handys und eine Handtasche mit etwas Bargeld und Ausweisdokumenten gestohlen wurden. Erst am Tag zuvor ist die Polizei Heidelberg mit einer großangelegten Kontrollmaßnahme unterwegs, um gegen Diebstahlkriminalität vorzugehen. Hierzu werden auch „Gelbe Hand“-Flyer verteilt, um Bürger für Taschendiebstahl zu sensibilisieren. Die Polizisten stecken Passanten, die mit offenen Taschen unterwegs sind, heimlich den Präventionsflyer „Gelbe Hand“ zu. Danach werden die unwissenden Personen auf ihre Unachtsamkeit hingewiesen und finden die „Gelbe Hand“ in ihren Taschen – fast wie ein Zaubertrick!

pol/mw

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare