Online bestellt

Fake-Namen und falsche Konten benutzt: Polizei nimmt Getränke-Betrüger fest

+
Getränke bestellt und nicht bezahlt (Symbolfoto). 

Heidelberg-Emmertsgrund - Ein Mann bestellt über mehrere Wochen bei einem Online-Händler Getränke – unter falschem Namen. Jetzt hat die Polizei einen Tatverdächtigen geschnappt.

Betrüger gefasst.

Die Polizei nimmt am Donnerstag (3. Januar) im Emmertsgrund einen Mann fest. Der 20-Jährige wird verdächtigt, „in zurückliegender Zeit“ bei einem Online-Getränkehändler „zwischen zehn und 20 Getränkebestellungen“ getätigt zu haben. Dabei habe er falsche Namen und Kontodaten angegeben. 

Die Getränkebestellungen (Wert: jeweils ca. 100 Euro) ließ er an verschiedene Adressen im Emmertsgrund liefern. Dort nahm der Mann die Lieferungen persönlich entgegen. Bezahlt wurden die Bestellungen allerdings nie.

Als er am Donnerstag die erneut gelieferte Ware gerade aus dem Lieferfahrzeug des Online-Händlers in seinen Wagen umladen will, schnappen die Beamten zu und verhaften den Mann auf frischer Tat. Er wird nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Der Polizeiposten Emmertsgrund ermittelt weiter.

pol/rmx

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare