Radfahrerinnen bedroht

Mit Messer! Unbekannter fordert Socken von zwei Frauen

+
Ein unbekannter Mann fordert mit einem Messer die Socken von zwei Radfahrerinnen.

Heidelberg/Eppelheim – Einem besonderen Fetisch frönt wohl dieser Unbekannte, der gleich zwei Radfahrerinnen anhält, sie mit dem Messer bedroht! Was er von den jungen Frauen fordert:

Dieser Typ hat wohl echt ‘nen ‚Sockenschuss‘...

Gleich zwei junge Frauen haben eine ähnlich unliebsame Begegnung am späten Montagabend (10. April): Eine 19-Jährige ist gegen 22:20 Uhr mit ihrem Rad unterwegs in der Friedrich-Ebert-Straße

Auf dem Bunsenparkplatz wird sie von einem Mountainbike-Fahrer angehalten, an der Weiterfahrt gehindert. Der Unbekannte fordert die Teenagerin auf, eine Socke auszuziehen und ihm zu geben!

Um seinem Vorhaben Nachdruck zu verleihen, zückt kurz ein Messer, zeigt es ihr und steckt es dann wieder weg. Sie kann sich jedoch losreißen und davonradeln. Eine Socke kann der Mann nicht erbeuten, nimmt glücklicherweise auch nicht die Verfolgung auf.

Rund ein Stunde später dann die gleiche Vorgehensweise auf dem etwa fünf Kilometer entfernten Wehrsteg: Eine Frau radelt um 23:15 Uhr zwischen Vangerowstraße und Neuenheimer Feld, wird ebenfalls rüde von einem Unbekannten gestoppt.

Auch hier fuchtelt der Mann mit einem Messer herum und fordert eine Socke! Eingeschüchtert zieht die 21-Jährige einen Schuh aus und händigt ihm die Socke aus.

Mit seiner ungewöhnlichen ‚Eroberung‘ macht sich der feige Täter mit dem Fahrrad in Richtung Vangerowstraße aus dem Staub.

Auffällig: In beiden Fällen handelt es sich bei dem Täter um einen etwa 1,75 Meter großen Mann Anfang bis Mitte 20 mit schlanker Figur und kantigen Gesichtszügen. 

Das erste Opfer gibt noch zusätzlich schwarze Haare (mit Gel nach oben gestylt) und akzentfreies Deutsch zu Protokoll. Bekleidet mit langer Hose (hell), dunklem Oberteil und weißen Sportschuhen. 

Der zweiten Geschädigten sind das glattrasierte Gesicht und als Bekleidung ein Blaumann, schwarzes T-Shirt und dunkle Mütze aufgefallen.

Derzeit wird ermittelt, ob es sich in beiden Fällen um denselben Täter handelt.

-----

Zeugen oder womöglich weitere Geschädigte sollen sich unter Telefon 0621/174-5555 an die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg wenden.

pol/pek

Budenzauber: Heidelberger Weihnachtsmarkt feierlich eröffnet

Budenzauber: Heidelberger Weihnachtsmarkt feierlich eröffnet

Fotos: 4. Pink Monday – Heidelberger Marktplatz ganz in Rosa

Fotos: 4. Pink Monday – Heidelberger Marktplatz ganz in Rosa

Löscheinsatz: Brand in Altstadt-Café

Löscheinsatz: Brand in Altstadt-Café

Kommentare