Polizei sucht Zeugen

Schock am Valentinstag: Explosion erschüttert Bewohner im Mehrfamilienhaus

Eine Explosion erschüttert die Menschen in einem Mehrfamilienhaus in Heidelberg. (Symbolbild)
+
Eine Explosion erschüttert die Menschen in einem Mehrfamilienhaus in Heidelberg. (Symbolbild)

Heidelberg - Schock-Moment für die Bewohner eines Mehrfamilienhauses im Kirchheimer Weg. Sie hören eine Explosion – und die kommt aus ihrem eigenen Haus.

  • Bewohner eines Mehrfamilienhauses erleben einen Schock-Moment am Valentinstag.
  • Sie hören zunächst eine Explosion und spüren dann eine Erschütterung.
  • Polizei und Feuerwehr finden den unfassbaren Grund:

Bewohner eines Mehrfamilienhauses im Kirchheimer Weg in Heidelberg werden am Freitagabend (14. Februar) in Angst und Schrecken versetzt. Denn gegen 20:30 Uhr hören sie plötzlich eine Explosion – und die kommt offensichtlich aus ihrem eigenen Haus.

Heidelberg: Polizeieinsatz am Valentinstag wegen Explosion im Mehrfamilienhaus 

Die Polizei Heidelberg berichtet am Samstagmorgen in einer Pressemitteilung, dass die Bewohner die Einsatzkräfte am Abend auf den Plan gerufen haben, weil sie nicht nur eine Explosion gehört, sondern auch eine leichte Erschütterung danach gespürt haben. Daraufhin eilen gleich mehrere Polizeistreifen des Reviers in Heidelberg-Süd und die Berufsfeuerwehr in den Kirchheimer Weg, um der Sache auf den Grund zu gehen. 

Mit einer Drehleiter sucht die Feuerwehr zunächst von außen die Wohnungen des Mehrfamilienhauses nach einer möglichen Ursache ab, kann jedoch nichts finden. Erst als sie in das Untergeschoss blicken wird den Einsatzkräften einiges klar. Dort steht nämlich ein Fenster zu einer Wohnung offen – und diese ist völlig verrußt.

Heidelberg: Explosion im Kirchheimer Weg – Unbekannte werfen Sprengkörper in Wohnung

Nach bisherigem Ermittlungsstand sollen ein oder mehrere Täter einen Böller oder anderen Sprengkörper in der Wohnung abgelegt oder durch das offene Fenster hineingeworfen haben. Ein Glück, dass die Wohnung des Mehrfamilienhauses aktuell leer steht, weil sie renoviert wird. Ob das die Täter gewusst haben und sich einen dummen Streich erlaubt haben, oder ob sie es einfach in Kauf genommen haben, dass in der Wohnung Menschen verletzt werden könnten, ist unklar.

Das Haus muss während des Einsatzes der Polizei und Feuerwehr nicht geräumt werden. Die Bewohner können auch danach in ihren Wohnungen bleiben, da glücklicherweise nichts Schlimmeres passiert ist.

Heidelberg: Böller bereits an Silvester für Großbrand gesorgt

Dass so eine fahrlässige Aktion auch anders ausgehen kann, zeigt der Brand in einem Hochhaus in Heidelberg-Emmertsgrund an Silvester: Hier zünden Jugendliche ebenfalls einen Böller – und brennen damit die kompletten Tiefgaragen nieder. Nur wenige Monate später werden die Menschen im Emmertsgrund wieder wegen eines Feuers aus dem Schlaf gerissen.

Um den oder die Täter möglichst schnell zu ermittelt, sucht die Polizei nun nach Zeugen, die am Freitag (14. Februar) gegen 20:30 Uhr verdächtige Beobachtungen im Kirchheimer Weg gemacht haben. Diese sollen sich beim Polizeirevier Heidelberg-Süd unter ☎ 06221 34180 melden.

jab/pol

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare