Bilanz der Fahrrad-Zählanlagen 

Fahrrad-Wahnsinn: So viele Heidelberger rollten 2017 durch die Plöck!

+
Die Zählanlage in der Plöck hat 2017 in beide Fahrtrichtungen insgesamt 1.758.273 Fahrräder erfasst.

Heidelberg - Dass die Heidelberger sich gerne auf ihren Drahtesel schwingen, wussten wir ja schon immer – aber dass so viele Fahrräder über die Plöck und Ernst-Walt-Brücke rollen? 

73 Prozent der Heidelberger nutzen innerstädtisch regelmäßig das Fahrrad. Für 51 Prozent ist das Rad sogar das beliebteste Fortbewegungsmittel.

Die insgesamt vier Fahrradzählanlagen zeichen das ganze Jahr über auf, wie sehr Heidelberger ihren Drahtesel wirklich lieben. 

Die Zählanlage auf der Südseite der Ernst-Walz-Brücke hat 2017 in Fahrtrichtung Mittermaierstraße insgesamt 1.157.078 Fahrräder gezählt. Nimmt man an, dass genauso viele Radfahrer zu einer anderen Tageszeit hier in die Gegenrichtung unterwegs sind, sind das rund 2,3 Millionen Fahrräder auf der Ernst-Walz-Brücke im Jahr 2017

Die Zählanlage in der Plöck hat 2017 in beide Fahrtrichtungen insgesamt 1.758.273 Fahrräder erfasst, die in der Gaisbergstraße 1.366.640 Fahrräder und die in der Mannheimer Straße 558.265 Fahrräder (jeweils beide Fahrtrichtungen).

Juli ist der Lieblingsradel-Monat

Die meisten Radler waren im Juli unterwegs: In der Plöck waren es 202.795, in der Gaisbergstraße 156.087 Fährrädern pro Monat.  

Auf der Ernst-Walz-Brücke waren der Mai (126.159) und in der Mannheimer Straße der Juni (71.938) die stärksten Monate. Rekordtag 2017 war der 20. Juli, als in der Plöck 8.825 Fahrräder gezählt wurden. 

Auf Platz zwei liegt die Gaisbergstraße mit 6.673 Fahrrädern am 1. Juni, dicht gefolgt von der Ernst-Walz-Brücke mit 6.196 Fahrrädern (Fahrtrichtung Süden) am 20. Juli. In der Mannheimer Straße wurden die meisten Fahrräder am 17. Mai gezählt (3.491).

Rund 4,84 Millionen Fahrräder in 2017 gezählt

Alle vier Zählanlagen zusammen haben im Jahr 2017 rund 4,84 Millionen Fahrräder gezählt (2016: rund 4,96 Millionen Fahrräder). Die Anlagen in der Plöck, Gaisbergstraße und Mittermaierstraße gingen erst im November 2015 in Betrieb, deshalb ist für diese Zählstellen noch kein Langzeitvergleich möglich. 

Für die Anlage an der Ernst-Walz-Brücke sind die Daten ab Juni 2014 verfügbar: Die Zahl der Fahrradfahrer, die hier in Richtung Mittermaierstraße fahren, bleibt im Vergleich der Jahre 2015, 2016 und 2017 auf konstant hohem Niveau (rund 1,16 Millionen). Der Durchschnittswert an Radfahrern, die werktags auf dieser Strecke unterwegs sind, lag in allen drei Jahren jeweils bei über 3.800 Fahrrädern.

Fahrradzählanlagen in Heidelberg

Die Zählanlagen auf der Ernst-Walz-Brücke und in der Gaisbergstraße sind weithin sichtbare Säulen, die die Anzahl der Radfahrer pro Tag und pro Jahr anzeigen. Die Anlagen in der Mannheimer Straße und in der Plöck sind „unsichtbare“ Zählstellen ohne Säulen. Alle zusammen liefern sie wertvolle Daten für die Verkehrsplanung. 

Die Ergebnisse aller Fahrrad-Zählanlagen kann man in der Möbilitätssparte unter www.heidelberg.de ablesen. Dort kann man die jeweilige Zahl der Radfahrer vom Vortag sowie die Gesamtzahl pro Jahr ablesen. Mit einem Klick auf den Link erhält man weitere Daten, etwa die Anzahl der Radfahrer pro Tag, Woche oder Monat oder in welcher Fahrtrichtung die meisten Radfahrer unterwegs sind.

2018 kommen neue Fahrradzählanlagen in Heidelberg dazu

  • an der Theodor-Heuss-Brücke (beide Richtungen), 
  • in der Rohrbacher Straße in Höhe Bergfriedhof (beide Richtungen)
  • in der Liebermannstraße in der Südstadt
  • in Verlängerung der Radwegeverbindung auf den Ausgleichsflächen der Bahnstadt (beide Richtungen)
  • an der Ernst-Walz-Brücke für den Radverkehr in Richtung Norden, als Ergänzung zur bestehenden Zählanlage in Richtung Süden

pm/kp

Mehr zum Thema

Kommentare