Trickbetrug

Fake-Boss lässt Angestellte 150.000 Euro ins Ausland überweisen!

+
Falscher Chef lässt Angestellten über 150.000 Euro ins Ausland überweisen (Symbolfoto)

Heidelberg - Mit dieser fiesen Trickbetrüger-Masche erbeutet ein unbekannter Mann zehntausende Euro. Wie er die Mitarbeiterin einer Immobiliengesellschaft täuschen kann:

Der Unbekannte täuscht der Angestellten vor, dass er der Chef der Firma sei. Dafür ahmt der Betrüger die E-Mail Adresse des wirklichen Geschäftsführers nach und täuscht die Frau in mehreren Gesprächen. 

Nachdem sich der Täter via Mail über die Kontostände informiert hat, weist er die Mitarbeiterin an, zwei Überweisungen von den Geschäftskonten auf ausländische Konten zu tätigen. Daraufhin verschickt die nichtsahnende Angestellte über 150.000 Euro.

Betrug fliegt auf

Die Frau meldet sich daraufhin beim richtigen Chef und informiert ihn über die erledigten Überweisungen – der davon natürlich nichts weiß. 

Die Kriminalpolizei Heidelberg hat die Ermittlungen gegen den unbekannten Mann aufgenommen. 

pol/jol

Kommentare