1. Heidelberg24
  2. Heidelberg

Heidelberg: Stadt eröffnet neue Eventfläche – 500 Besucher bei Party-Premiere

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Mehrere Personen tanzen vor einer Bühne.
Etwa 500 Personen feiern bei „feierbad21“. © TOBIAS DITTMER

Heidelberg - Die Stadt hat die Eventfläche „feierbad21“ geschaffen, um einen zusätzlichen Treffpunkt für Jugendliche zu haben. Schon die Eröffnung erweist sich als voller Erfolg.

Monatelang müssen Feierwütige in Heidelberg ausharren, weil aufgrund der Corona-Pandemie alle Clubs und Party-Treffpunkte geschlossen sind. Als die Inzidenz sinkt und sich wieder Leute in größeren Mengen treffen dürfen, platzen die Neckarwiese und die Altstadt plötzlich aus allen Nähten – es folgen mehrere Eskalationen. Die Stadt, Betreiber und die Nachtbürgermeister treffen sich daher zum Krisengespräch. Kurz darauf steht eine Idee. Eine neue Eventfläche soll die Massen an Partygängern voneinander trennen. Es entsteht das „feierbad21“ am Tiergartenbad. Bereits die Eröffnung zeigt, dass das Konzept Erfolg hat.

NameHeidelberg
BundeslandBaden-Württemberg
Bevölkerung161.485 (Stand: 31. Dez. 2019)
OberbürgermeisterProf. Dr. Eckart Würzner (Parteilos)

Heidelberg: Stadt eröffnet Eventfläche „feierbad21“ am Tiergartenbad

„Die erste Ausgabe vom „feierbad21“ war ein voller Erfolg. Die jungen Besucherinnen und Besucher konnten ausgelassen feiern und Spaß haben. Gleichzeitig haben unser Hygienekonzept und der Einlass nach 3G-Regel super geklappt, sodass jeder die Party mit einem sicheren Gefühl besuchen konnte. Ich bin sicher, am kommenden Wochenende wird es mindestens genauso gut. Auch die Ochsenkopfwiese als konsumfreier Treffpunkt steht bereit, von der Jugend mitgestaltet zu werden“, erklärt Nachtbürgermeister Jimmy Kneipp.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Rund 500 Jugendliche und junge Erwachsene hat es am Samstagabend (31. Juli) ins „feierbad21“ gezogen. Dort ist bei freiem Eintritt und schmalen Getränkepreisen bis in die späten Abendstunden gefeiert worden. Für die „Schools‘ Out Party“ zum Auftakt legen die Stadt-Legende DJ Boulevard Bou sowie DJ Trick-E auf. Die Regie bei der Programmgestaltung haben die Jugendvertreterinnen und -vertreter übernommen.

Heidelberg: Ochsenkopfwiese als konsumfreier Treffpunkt

Das Angebot ist von einer Arbeitsgruppe aus Vertreterinnen und Vertretern der Jugend sowie aus dem Jugendgemeinderat, dem Heidelberger Nachtbürgermeister Jimmy Kneipp, Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner und Mathias Schiemer, Geschäftsführer von Heidelberg Marketing, erarbeitet worden. An den folgenden Wochenenden im August planen die Veranstalter weitere Events. Dann wird die Eventfläche sogar noch erweitert.

Die Ochsenkopfwiese
Die Ochsenkopfwiese wird als konsumfreier Treffpunkt genutzt. © TOBIAS DITTMER

Ein Teil der Ochsenkopfwiese ist als konsumerfreier Treffpunkt freigegeben worden –  frisch gemäht und mit Toilettenwagen, Beleuchtung und Müllbehältern bestückt. Damit die beiden Orte schnell, unkompliziert und kostengünstig errichtet werden können, setzen die Stadt Heidelberg und das Stadtmarketing Heidelberg auf eigene Ressourcen. Das Landschafts- und Forstamt hat im Vorfeld einen Teil der Ochsenkopfwiese gemäht und Wege hergerichtet. Vom Amt für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung sind dann noch Toilettenwagen beigesteuert worden. Die Event-Abteilung des Stadtmarketings sorgt unkompliziert für das passende Partyambiente beim „Feierbad.“ Sogar eine Messung des Geräuchpegels ist im Vorfeld durchgeführt worden.

Heidelberg: Besuchergrenze von 750 Personen

Die Besuchergrenze im „feierbad21“ ist auf 750 Personen festgelegt. Damit können sich die Feiernden nach der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg ohne Abstandsgebot auf der Fläche bewegen. Rein kommt nur, wer einen 3G-Nachweis vorweisen kann – also entweder getestet, geimpft oder genesen ist. Nach der Einlasskontrolle können die Besucherinnen und Besucher dann auch bequem per Luca-App einchecken. Bei der Erstellung von Sicherheits- und Hygienekonzept konnte Heidelberg Marketing ebenfalls auf die Expertise im eigenen Haus zurückgreifen. Schon am kommenden Wochenende geht das Freiluftevent weiter. (pm/dh)

Auch interessant

Kommentare